Es ist irgendwie deprimierend ...

Wenn ich zusammenrechne, was meine Lebensgefährtin und ich im Monat für Bus&Bahn ausgeben, dann wäre ein Auto die günstigere Variante.

Dabei fahre ich eigentlich gerne Bahn. Aber sie schafft es trotz der hohen Preise nicht einmal ansatzweise zuverlässig pünktlich zu sein, ist immer überfüllt, so dass ich auf dem Boden sitzen darf und niemand tut etwas gegen betrunkene Störenfriede, die bei jeder zweiten Fahrt alle in Angst versetzen ...

Follow

@krille
Wenn du dich fragst wieso, findest du hier einen Teil der Antwort:

nitter.net/giulio_mattioli/sta

"How the price of public transport monthly cards (green line) and single tickets (light blue) changed in Germany since 2004, as compared parking fees (dark blue)"

@SheDrivesMobility kann da ein Lied von singen. Und beim Urlaub ohne Auto wird es noch dünner.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!