Frage: Eltern unserer Grundschule schlagen vor, die Kinder mit Webconferencing -Tools zu quälen. Als Vorschlag kamen Google Classroom und Webex, beides nicht so meine Favoriten.

Es handelt sich um eine kleine Grundschule mit 1. bis 4. Klasse (je 20 Schüler*innen), womit die Nutzer*innenzahl recht begrenzt wäre. Im Worse-Case also 4 gleichzeitige Video-Konferenzen mit maximal 20 Teilnehmer*innen.

Ich überlege, ob ich #JitsiMeet und #Nextcloud in den Ring werfe. Installiert und konfiguriert bekomme ich das schon, die Frage ist ob es für den Einsatzzweck geeignet ist und welche Hardwareanforderungen insbesondere Jitsi stellt. Ich würde einen Root-Server nehmen, nur weiss ich leider nicht was eine angemessene Hardware ist, Netzwerk sollte ja nicht das Thema sein.

Hat jemand von euch da Tipps um die Kleinen vor den Datenkraken zu schützen?

@softmetz also ich bin kein Profi, aber ich hatte mir die Jitsi installation auf debian angesehen, scheint einfach zu sein. Ausserdem gab es hier eine Ankündigung eines hosters das er komplette V-Server mit #Jitsi anbieten wird ab morgen. Das sollte die einfachste Lösung sein.
Vorteil einer #Nextcloud mit Talk wäre die komplettlösung, mail, talk, office online, cloudspeicher.... (nur etwas komplexter)
Jetzt bitte die übernehmen, die in beiden Lösungsansätzen Profis sind!

@obeck
Dann hatte ich den nur nicht wiedergefunden... Danke!
@softmetz

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!