Ich hätte aus Planungsgründen eigentlich gerne eine Luftaufnahme des Gartens. Dann könnten wir darauf Häuserformen ausprobieren und schauen, wie die sich mit den teilweise geschützten Bäumen und der Hütte vertragen.

Pro: einfach Kamera unter die Drohne hängen und los.

Contra: es herrscht Flugverbot, weil die U-Bahn direkt daneben fährt. Außerdem wären fremde Grundstücke mit im Bild
Und ich bin ein ziemlich ordentlicher Pilot und halte mich an die Luftraum-Gesetze.

Follow

@fmai
Wir hatten hier keine Hütte oder geschützte Bäume, aber dennoch wollte ich was ähnliches machen wie Du.

Unser Grundstück ist leicht am Hang. Zur Gartenplanung oder besser gesagt für den Aushub hinterm Haus hab ich zuerst alles in Inkscape gezeichnet (ist halt 2D). So lässt es sich gut abschätzen.

Zusammen mit dem Bauantragsplan hab ich dass dann später ins 3d übernommen. Allerdings auf der Arbeit, da haben wir Solidworks. Hierfür gibt es aber auch Freeware wie freecad.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!