Follow

Ich bin "zu meiner Zeit hieß 'zerstören' noch 'irreparabel beschädigen, vernichten', nicht 'über eine Sache in einer Weise herziehen, die den Gegnern dieser Sache intensives zustimmendes Kopfnicken bis hämisches Lachen entlockt, aber dabei eigentlich nur zum Chor predigt und die Sache selbst und ihre Anhänger kalt lässt oder sogar in ihren Grundlagen bestätigt'" Jahre alt.

@plomlompom Völlige Zustimmung. So manche (US-)englische Floskel sollte vor Gebrauch der wörtlichen Übersetzung sorgfältig durchdacht werden.
Auch zB. Stellenbeschreibungen mit "Officer", "Humanresourcen", usw.

@Jaddy Finde das weniger ein Übersetzungsproblem, insoweit auch "destroy" in diesem Sinne verwendet mir die Zehennägel hochrollt.

@plomlompom mir auch, wegen der aggressiven Vokabeln, die - meine Hypothese - zB in USA nicht so intensiv/aggressiv interpretiert werden oder einfach alltäglicher sind.
Z.B. auch "I could kill for <food>" oder "I love <X>" oder "Friend".
Bei aggressiven Wörtern fällt es mit besonders auf.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!