Neues zur |förderung, Teil 2: Sachsen

Sachsen fördert Lastenräder mit 500 € / 1500 €, ebenfalls für Vereine und Unternehmen. Die Richtlinie ist jetzt bekannt geworden. (Quelle war: Frieda&Friedrich)

lasuv.sachsen.de/foerderung-la

Neuigkeiten zur , Teil 1: Bundesförderung

Seit 1. März wurde die Bundesförderung ausgeweitet: sie kann auch von Vereinen genutzt werden und die Mindestzuladung beträgt nur noch 120 kg. Es sind nicht weniger als 54 Hersteller zugelassen, aber auch weitere Hersteller sind nicht ausgeschlossen.

Liste hier: jbechtel.de/site/Verkehr/Stras

Brandenburg hat Sachsen überholt. Es gibt eine Richtlinie und Förderformulare:

lbv.brandenburg.de/5225.htm

Die Förderung richtet sich an alle außer an Privatpersonen. Die Förderquoten sind ziemlich gut.

Auf Anfrage wurde mitgeteilt, dass nur Lastenräder, jedoch keine Lastenanhänger unter die Richtlinie fallen. Ob ein Fahrzeugverbund von Standardfahrrad + fest verbundener Anhänger als ein Lastenrad zählt, bleibt unklar. Von dieser Interpretationsmöglichkeit hatte das LBV wohl das erste Mal gehört.

Gerade über folgendes gestolpert: ivp.tu-berlin.de/fileadmin/fg9
via [twitter]/FrauKrone/status/1350783007125352451

Meine Gedanken dazu:

Ich persönlich bin ja immer für pragmatische, kreative Lösungen für konkrete Flächen und Steuerungen im Verkehrsraum (zumindest bilde ich mir das ein). Die Rechtslage lässt jedoch nicht viel Spielraum, und der wird stark vom Gremium "FGSV e.V." mitbestimmt. Dieses ist jedoch nicht so agil.

P. S.: Mit Udo Becker könnte der Professor von der TU Dresden gemeint sein.

Es gibt wohl eine sächsische Förderrichtlinie für Lastenräder! Sie scheint allerdings sie noch geheim zu sein. Eigentlich war ja 2019-2020 Förderzeitraum. Nach 23 Monaten haben sich angeblich die Stakeholder geeinigt. Ob es noch in diesem Monat bewilligte Anträge geben wird? Oder erst in weiteren 23 Monate (= November 2022)? Und ob dann überhaupt Geld im Haushalt dafür da ist? Es bleibt spannend!

Hier die Meldung vom 1. Dezember 2020:
medienservice.sachsen.de/medie

Also, normalerweise ist es ja so, dass man in A auf's Rad steigt und dann nach B fährt.

Nicht so beim !
a) Offiziell: wollen wir nicht, geht gar nicht, bitte nicht abstellen nitter.net/berlinairport/statu
b) TH Wildau: Das ist unser Forschungsprojekt th-wildau.de/studieren-weiterb
c) BIKE2BER.de: Mit unserer Tour führen wir dich hin!

[Hinweis: verkürzt dargestellt, bei a) geht es um Sicherheit; b) und c) arbeiten zusammen; siehe auch instagram.com/p/CFkda_QgK9G/ .]

@z428 @Erdrandbewohner

Also, ich (@jbechtel) bin erst nach der Wende geboren und weiß nicht viel über "damals". Für mich sind die Kernfakten, dass es 1. in der DDR sehr exzessive Flurbereinigungen gab (mehr als in der ehem. BRD), wodurch auf dem Land theoretisch weniger Menschen gebraucht worden sein müssten, und 2. so Wandertheater auf die Dörfer gekommen sind, wodurch die Attraktivität gestiegen sein müsste.
Was war sonst noch besser/schlechter/anders?

Vollständigkeitsinfo zur sächsischen Lastenradförderung: Ich hatte im Februar 2019 angefragt, aber keine Antwort erhalten.
(Das schreibe ich, weil auf eine Landtags-Anfrage von @BoehmeMarco@twitter.com geantwortet wurde, diesbezügliche Anfragen würden nicht erfasst.)

Ich frage mich, wieso das Geld einfach so anders ausgegeben werden konnte.
l-iz.de/wirtschaft/mobilitaet/

@hskanews@twitter.com @TH_Wildau@twitter.com @BMVI@twitter.com

Kann man da mitfahren? Wann werden genaue Streckenpläne bekannt?

Show thread

Gerade entdeckt: Heute startet eine Sommerradtour der Stiftungsprofessuren.

Eine ambitionierte und spannende Tour!

Etappe 1: Karlsruhe – Frankfurt, KW 32 (ab heute)
Etappe 2: Frankfurt – Wiesbaden, KW 33
Etappe 3: Wiesbaden – Wuppertal, KW 34
Etappe 4: Wuppertal – Kassel, KW 35
Etappe 5: Kassel – Salzgitter, KW 36
Etappe 6: Salzgitter – Wildau, KW 39
Etappe 7: Wildau – Berlin, KW 40

hs-karlsruhe.de/presse/sommerr

th-wildau.de/hochschule/aktuel

zukunft-radverkehr.bmvi.de/bmv

@meldrian Kann ich bestätigen, drumherum ist schöne Landschaft. Es scheint nicht so viel dort los zu sein (Eindruck von 30 min. Aufenthalt), aber das kann täuschen und wenn nicht, kann es sich ändern. Aus Bahnsicht und auch aus Radsicht ist es gut zwischen Dresden und Berlin gelegen.

Der Bahnhof Doberlug-Kirchhain sucht noch Ideen. Vielleicht fällt jemandem im Fediverse eine gute Geschäftsidee dafür ein.

Die Kontaktadressen sind auf der Website einsehbar: zukunft-bahnhof.de/vertrieb/do

Außerdem werden für Bad Liebenwerda, wo es schon ein Konzept gibt, aktive Menschen gesucht. (Kann auf der selben Seite eingesehen werden) - wer steigt ein?

Es gibt recht dicht an der Radfernbahnstrecke bald eine , und zwar an der TH Wildau (Südöstlich bei Berlin), welche eine Außenstelle in Luckenwalde hat.
jetzt.de/umwelt/verkehr-der-ne
Die Bewerbungsfrist auf die Professur ist um.
Mal schauen, ob sich die Gelegenheit zu einer Zusammenarbeit ergibt.

( nitter.net/th_wildau )

Welches sind eigentlich gute Abkürzungen für (außer "B") und für ? Ich nehme vorerst BLN für Berlin und LPZ für Leipzig an. Aber ich habe auch schon LE gelesen - das soll etwas cooler sein?

Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!