Ulrich Kelber rügt laxen Umgang mit Corona-Daten

Der Datenschutzbeauftragte riet Bürgern indirekt dazu, Restaurants zu meiden, die unsachgemäß mit Corona-Kontaktdaten umgehen...
So könnten Umschläge auf den Tischen liegen, die sofort verschlossen werden.

"Und nach 14 Tagen werden die Daten gelöscht, indem die verschlossenen Umschläge in den Reißwolf kommen."
Ulrich Kelber

zdf.de/nachrichten/politik/cor
@ulrichkelber

@retha @ulrichkelber Da stimme ich voll zu. Leider ist es nicht so einfach Restuarnts (aber auch friseure etc.) zu meiden, die einen laxen Umgang mit dem Datenschutz pflegen. Aus meiner Erfahrung heraus, dürfte man dann nämlich nirgendswo mehr hingehen. Ich weise die Leute dort zwar immer darauf hin, daß sie gegen die DSGVO verstoßen, allerdings bekomme ich dann immer nur Unverständnis als Rückmeldung. M.E. müssten sich die Ordnungsämter hier genauso streng um das Thema kümmern, wie sie es bei den Masken tun ... Ansonsten wird sichh hier nichts ändern.

Follow

@m0urs @ulrichkelber

Ich meide Restaurants seit März total und koche lieber selbst. Da spuckt mir auch keiner in die Suppe und es ist eine nette Abwechslung im Homeoffice.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!