Follow

Marina Weisband (im Mai): "Ich wünsche mir mittelfristig eine andere Art von Netzwerken. Eines, in dem man wie heute Dinge posten und kommentieren kann, das aber mit verschiedener Software abgerufen werden kann. Es könnte genossenschaftlich finanziert sein oder eine Art öffentlich-rechtliche soziale Plattform mit einem offenen Protokoll. (...)Ich sehe zurzeit keine großen Ansätze, so etwas zu entwickeln. Aber das ist meine Vision." kn-online.de/Nachrichten/Panor

@rufposten den Artikel habe ich vor einiger Zeit gelesen. Alles richtig und wichtig. Aber ist denn Marina Weisband irgendwo im vertreten. Ich kenn nur ihren Twitter-Account aus meiner Vor-Mastodon-Zeit.

@Karneol @rufposten

Ist nur richtig, solange man über das #Fediverse nichts weiss. Aber sie sollte doch mindestens #Gnusocial oder #Diaspora kennen.
Die hätte sie erwähnen sollen, selbst wenn sie sie selbst nicht nutzt.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!