Follow

Neues Urteil am Landgericht bestätigt Datenschutz:
⚖️ kein Tracking für Analyse- und Marketingzwecke ohne Einwilligung
⚖️ keine Vorauswahl (Opt-Out) erlaubt
⚖️ Abwahl-Button muss als solcher gleichwertig erkennbar sein (!)
⚖️ Bei Verwendung von Google Analytics ist über die gemeinsame Verantwortung nach Art. 26 DSGVO zu informieren
⚖️ Bei Übertragungen in Drittländer wie USA müssen Infos zum Rechtfertigungsgrund bereitgestellt werden.

Volltext:
vzbv.de/pressemitteilung/track

(Via twitter.com/peterhense/status/)

@rufposten
Auch interessant: das Urteil ist (noch?) NICHT rechtskräftig.

@rufposten Verstehe ich das richtig, dass es hier ausschließlich um Cookies geht und nicht um andere Tracking-Technologien? Das Urteil ist ja an sich zu begrüßen, aber heutzutage ist das Cookie Tracking glaube ich oft genug out of date.

@khaine411 Nein, es gibt auch kein Gesetz, das sich nur um Cookies dreht, die sind alle technologieneutral. Es gibt: DSGVO ("personenbezogene Daten"), TMG ("Nutzungsprofile für Zwecke der Werbung und Marktforschung") und ePrivacy ("Zugriff auf im Endgerät gespeicherte Daten"). Evtl. schafft man es, TMG und ePrivacy technologisch zu umschiffen, so dass nur die weniger strenge DSGVO gilt. Aber ich wüsste nicht wie.

@khaine411 Das Landgericht hat sogar festgelegt, dass die Unterlassungserklärung (die den Betreiber schriftlich dazu zwingt, das Tracking zu unterlassen) sich NICHT auf Technologien wie z.B. Cookies beschränken muss. Nein: Es kann einfach nur verlangt werden, "Technologien zum Tracking von Nutzern zu Analyse- und Marketingzwecke" zu unterlassen. (S. 18 Volltext) vzbv.de/sites/default/files/do

@rufposten ok. shame on me fürs reine überfliegen, danke fürs aufklären ;) macht die Sache natürlich noch besser, aber bis sich das im ganzen Internet durchsetzt vergeht vermutlich noch sehr viel Zeit.

@rufposten Wird dauern, bis das alle umgesetzt haben. Und dann gibt es noch dieses depperte 'berechtigte Interesse', wo erst recht wieder alles angehakt ist.

@Federkiel @edithmair1
1. Die Cookie Walls mit dem "berechtigten Interesse" (IAB TCF 2.0) sind mMn absichtlich verwirrend gestaltet. Die innere Logik ist wohl, dass man dort ALLE Tracker per Opt-Out abwählen kann. Da alle drin sind dürften die Haken aber nicht Aktivität der Tracker bedeuten.
2. Da neben der DSGVO auch das strengere TMG und die ePrivacy-RL Zugriff auf Cookies bzw. Profilbildung für Werbung/Analytics untersagt, dürfen unabhängig vom berecht. Interesse keine Tracker aktiv sein.

@rufposten @Federkiel Sehr, sehr wenige Seiten bieten das Abwählen mit nur einem Klick. Und das Mieseste, was ich gesehen habe, ist die Seite, auf der ich die Kapitelüberschriften abgewählt hab und dann in die Details geklickt und dann war dort und da noch was angehakt.

@rufposten
* Abwahl-Button muss als solcher gleichwertig erkennbar sein (!)

Inzwichen bin ich so trainiert, dass ich die nicht markierten/falschen Button gar nicht mehr drücke, sondern die dark-pattern Versteck-Variante optisch im Vordergrund steht. Mit vergleichbarem Aussehen wird es dann wieder notwendig, die grausamen Wieselsprache-Begriffe zu interpretieren. Mal sehen, ob das besser im Handling wird, richtig ist es ja generell.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!