Follow

Hab auf die Schnelle ein kleines Userscript geschrieben, damit man bei google.de keine Consent-Frage mehr bekommt und automatisch ablehnt. Keine Ahnung wie lange es funktioniert. Sinnvoll, wenn der Browser nach jeder Sitzung alle Cookies löscht. Sinnvoll, das so zu tun 😎
codeberg.org/rufposten/Google-

@rufposten hat es die Extension 'idontcareaboutcookies' nicht gebracht?

@wrdlbrmpft
Von dem Plugin kann ich nur abraten, denn es akzeptiert alle Banner. Das bedeutet du erlaubst tw. auch Profilbildung mit Fingerprinting oder E-Mail-Adresse (die aus Formularen ausgelesen wird).

@rufposten Ich habe für diese Cookie-Banner mal ein Addon für Firefox gemacht, das solche erkennt und dann ohne Zustimmung einfach ausblendet (ist aber noch experimentell): addons.mozilla.org/de/firefox/

Hier ist der Link zu Github, falls jemand Zeit und Lust hat, sich zu beteiligen: github.com/otsmr/cookie-banner

@tsmr Stark! Das funktioniert auch und nicht nur bei Google 👍

Manchen Seiten zählen das aber offenbar als Einwilligung, z.B. Spiegel Online - vermutlich weil du dich als Crawler ausgibst?

@rufposten Krass, dass das als Zustimmung zählt! Ja genau, bei Seiten wo man fürs Zustimmen weitergeleitet wird, ändert das Addon automatisch den Useragent auf "bingbot".
Das funktioniert bei golem.de, spiegel.de und zeit.de.

@tsmr Na rechtlich ist das sauber, einen Bot darf man tracken was die Technik hergibt :mastolaughing:

@rufposten
Hmm, es scheint bei google.com und Youtube zu funktionieren, aber nicht bei Google Maps ...
Frage mich außerdem, ob fest eingestellte Datumsangaben nicht irgendwann Probleme bereiten

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!