So auch ganz #neuhier und gespannt wie hier alles funktioniert. Gibt es gegenüber twitter was zu beachten?

Follow

@erkannnix
Zwei Tipps für Twitter-Umsteiger:
1. "Retweeten mit Kommentar" ist hier so gedacht, dass man bei anderen einen Kommentar drunterschreibt, der idealerweise auch für sich genommen verständlich ist und den dann Retootet für seine Follower.
2. Kommentare werden je nach Föderierung nicht immer komplett angezeigt, wenn man auf einen Toot in seinem Stream klickt. Besser vor dem Kommentieren den Thread (über den Datumslink/Stundenlink) direkt am Server betrachten.

@stefanierueckert @erkannnix
Hab ich auch über zwei Jahre gebraucht das zu verstehen 😁 @gargron hat das extra so entworfen, damit Toot-Kommentare und Retoot-Kommentare beisammen bleiben.

@rufposten
Ah - das ist interessant. Danke Dir auf jeden Fall, dass Du Dein Wissen teilst, dann werde ich das in Zukunft einmal so ausprobieren 🙂

Ab und zu hat mir die Funktion schon gefehlt.

@erkannnix @Gargron

@rufposten @erkannnix Das "boost mit Kommentar" sollte wirklich noch nach-implementiert werden.

@erkannnix
Und noch ein dritter Tipp: Wenn ihr Fediverse-Beiträge außerhalb eurer Timeline gefunden habt (zum Beispiel bei Pixelfed oder auch in der direkten Fremdserveransicht, wo ihr nicht eingeloggt seid):

Einfach den Link zum Beitrag in die Suche eures Accounts eingeben und der Beitrag erscheint. Dann könnt ihr ihn auch einfach Retooten.

@rufposten @erkannnix
Krass ich bin ja schon eine ganze Weile bei Mastodon, aber dass man das Datum in einem Toot anklicken kann um alle Kommentare zu sehen war mir neu. Wird das auch in alles gängigen Clients (Tusky und Co) so umgesetzt?

@tuxflo @erkannnix
Also das war vielleicht missverständlich formuliert, du musst den Link in einem neuen Fenster öffen, weil du ihn dann an dem fernen Server anschaust und nicht auf deinem lokalen Server. Bei großen Servern macht das keinen Unterschied, weil die Inhalte dort umfangreich ausgetauscht werden, aber bei kleinen Servern macht sich das bemerkbar.

Bei Tusky sind mit noch keine Differenzen aufgefallen, dort wäre das einfach "⁝/Im Browser öffnen"

@rufposten @erkannnix wie würde ich hier analog zu „Tweet zitieren“ einen Post weiterverbreiten und einordnen, wenn mein Kommentar nicht für sich allein stehen kann und eher meine Follower als die des Ursprungsposts adressiert? zB „Sinnvoller Tipp von @rufposten, der in beiden Welten zu Hause ist social.tchncs.de/@rufposten/10

@fiete @erkannnix
Ja in dem Beispiel würde ein normaler Retoot ja reichen. Das verhindert, dass große Hub-Accounts den Ruhm absahnen. . Ansonsten ist meine Idee, dass du deinen Kommentar retootest und so an deine Follower sendest. Noch ein bisschen mehr Kontext dazu und dann machts Sinn.
Wenn du wie oben den Link reinsetzt ist das ungünstig, weil beim Öffnen der Homeserver verlassen wird. Die Leute sind dann auf social.tchncs und können nicht mehr interagieren, weil nicht mehr eingeloggt.

@rufposten @erkannnix Taucht dann nicht in der umgekehrt chronologische Timeline meiner Follower erst meine Reply auf und dann dann der Ursprungspost, auf den ich mich beziehe? P.S.: ich sehe das mit dem „Ruhm absahnen“ ein bisschen anders.

@rufposten @erkannnix Ich vermute, es ist oft schwer, eine Reply so zu formulieren, dass sie gleichzeitig als Antwort auf den OP und als eigenständiges Posting für User ohne Kontextwissen funktioniert. Mal ausprobieren.

@fiete @erkannnix
Ja, muss man sich noch kulturell aneignen, wie man damit umgeht.

@fiete @erkannnix
Du retootest nur den Kommentar. Der Ursprungspost und der ganze Kontext wird sichtbar, sobald Leute auf deinen retooteten Kommentar klicken.

Aber dann müsste ich mich in meinem Kommentar doch zwischen den Varianten „Tolle Idee, Matthias! Das machen wir so! <geiles GIF>“ einerseits und „Der Journalist @rufposten macht einen sehr guten Vorschlag zum Umgang mit ‚Tweet zitieren‘ bei Mastodon. Das ist wichtig, weil <Kontext>. Ich finde, das sollten wir ausprobieren.“ entscheiden. Oder Denkfehler bei mir?

@fiete
Du kannst ja zwei Kommentare machen und nur einen davon Retooten.

@rufposten @fiete Warum wird "Inhalt teilen" nicht noch zusätzlich genommen? Der Text auf den sich bezogen wird, kann sofort gelesen werden und zusätzlich kann auf den ursprünglichen Toot geklickt werden. Oder ist die Funktion nur auf mobilen Endgeräten in einigen Apps vorhanden?

@erkannnix @fiete
Das geht auch, aber man hat keine Garantie, dass beides zusammen bei den Followern in der Timeline landet. Und dann müssten ja auch andere das genauso doppelt retooten.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!