Weshalb Telegram kurioserweise eine Aura der Sicherheit umgibt, ist aus meiner Sicht nicht nachvollziehbar. Der Messenger ist keine sichere und datenschutzfreundliche Alternative zu WhatsApp.

kuketz-blog.de/telegram-sicher

Follow

@kuketzblog ich nutze sowohl als auch . Und denke mal entscheidend ist der Einsatzzweck. Signal ist der private Messenger und Telegram der √Ėffentliche. Ich schreibe und Teile nichts privates √ľber Telegram. Das liegt auch daran, dass ich ihn gar nicht als Messenger im klassischen Sinne verstehe. Man kann auch problemlos Telegram mit austauschen, aber da die meisten Channel sowieso verkn√ľpft sind ist es wiederum egal bzw. Geschmackssache.

· · Tusky · 2 · 0 · 2

@samsy Das ist auch okay und gut so. Mir stößt nur sauer auf, dass Telegram immer wieder als sichere und datenschutzfreundliche Alternative angepriesen wird - was es nicht ist.

@kuketzblog @samsy Das ist sicher so korrekt.
Was Verbreitung und Komfort betrifft so ist es als Alternative zu US hosted Lösungen geeignet. Naiv wie ich bin meine ich, das Telegram weniger Risiken birgt als ein Signal. Letztlich aufgrund der US Rechtslage.

@Heha @kuketzblog ja ist leider ein wenig naiv. Zum einen ist Telegram inzwischen in irgendeinem Kalifenstaat beheimatet und die Ideologien des Gr√ľnders Teile ich ebenfalls nicht. Dies sei gesagt auf der Diskussionsebene "Signal untersteht dem Patriot-act, NSA etc." Alles nichts wahres. Dennoch ein tolles Produkt und wie gesagt, der Einsatzzweck ist entscheidend.

@samsy @kuketzblog Ja ist sicher in gewisser Weise naiv, aber Signal untersteht dem US Recht. Oder habe ich dich da missverstanden.

@Heha @kuketzblog puh, das halte ich nicht f√ľr eine haltbare Aussage. Signal hat ganz andere Standardeinstellungen und wenn auch nicht Kritikfrei doch eine viel bessere Transparenz. Signal hat auch schon gezeigt, dass sie US-Diensten nicht mal eben Einblick gew√§hren, von Telegram in Dubai habe ich noch nichts dergleichen geh√∂rt. Mann kann es naiv nennen, ich w√ľrde mich der Messengerreihe bei Kuketz im Blog anschlie√üen und sagen, es ist schlicht falsch. Das Problem daran ist, dass dir und mir vielleicht bewusst ist, dass Telegram unsicher ist wie eine Postkarte/unverschl√ľsselte Mail, suggeriert wird aber was anderes, bzw. hat es wegen seiner Vergangenheit einen (zu) guten Ruf, wobei die optionale und wenn dann veraltete, E2E Verschl√ľsselung in Einzelchats und die fehlende M√∂glichkeit Gruppenchats zu verschl√ľsseln alles als reine Augenwischerei enttarnen. Auch wenn ich es selbst nicht gerne mag w√ľrde ich im Sinne einer sicheren Kommunikation sogar so weit gehen, dass selbst Whatsapp besser ist, klar das eine ist schlecht, das andere schlechter, aber immerhin eine gute und Standardm√§√üge Crypto.
Um Teil der L√∂sung f√ľr gute Kommunikationswerkzeuge zu sein w√ľrde ich pers√∂nlich Telegram nicht nutzen.

@krutor @kuketzblog Naja, bei aller berechtigter technischer Kritik. Der Vergleich Postkarte ist schlicht falsch. Dein Vertrauen in eine Firma sich gegen das Recht stellen zu k√∂nnen halte ich f√ľr naiv.

@Heha @kuketzblog ok ūüėĀ aber welches Recht m√ľssen sie denn nun erf√ľllen das deutsche Recht oder das des Emirates Dubai? Mit letzterem kenn ich mich noch wesentlich schlechter aus als mit ersterem ;)
Gut Metaphern hinken immer, vielleicht diese besonders, deutlich sollte dabei werden, mit Telegram verschickte Nachrichten sind nicht sicher (kein E2E, keine Ahnung was auf dem Server passiert, etc. genauer siehe im Kuketz blog den du ja lobst ;) ).
Wie wir z.B. bei CMB-Analytica gesehen haben schafft es nichtmal Facebook sich mit seinen guten Anwälten an EU-Recht zu halten wie sollte es also Telegram schaffen?
Ich schicke als steile These hinterher: Wenn alles so läuft wie es soll, muss ich mich bei Signal und Threema nicht auf irgendein Recht verlassen, die Kommunikation ist vertraulich (Zero-Knowledge-Prinzip, besonders bei Signal).

@krutor Sp√§testens seit Snowden gehe ich davon aus, dass in den USA alle M√∂glichkeiten der systematischen √úberwachnung genutzt werden. Der Rest ist f√ľr mich Kompromiss. Matrix w√§re mir lieber, da finde ich aber auch keine Kontakte.

@Heha @kuketzblog du solltest schon genau lesen, ich sagte das eine schlecht, das andere schlechter. Ich rate von beidem ab!
Und wenn wir schon beim genau lesen sind, ja whatsapp schlecht, aber ein qu√§ntchen scheinen sie dann Telegram doch voraus zu haben: "Polizei und Geheimdienste sind sehr wohl in der Lage, verschl√ľsselte Kommunikation beliebter Messenger mitzulesen, ganz ohne Staatstrojaner. Das Bundeskriminalamt hat schon vor f√ľnf Jahren Inhalte bei Telegram abgeh√∂rt. Seit drei Jahren geht das auch bei WhatsApp." Ich will dich nicht "dissen" aber wenn du ein Argument machst und die Quelle genau das Gegenteil st√ľtzt, dann zeugt das nicht gerade von Medienkompetenz. Das h√§ttest du dann vielleicht einfach lassen sollen ;) nichts f√ľr ungut.
Der f√ľr viele einfach zug√§ngliche (web-)Client, mit Chatarchiv in der Cloud und einfacher Registrierung ist schon lange als Einfallstor f√ľr √úberwachungsma√ünahmen bekannt.
@kuketzblog @Heha @krutor Die Aussage von Netzpolitik bzgl. Telegram kann man getrost in die Tonne kloppen. Denn in den F√§llen war der Verzicht der Betroffenen auf die 2-Faktoren-Authentifizierung ("stille SMS") das Einfallstor. Hier wurde das Schloss nicht geknackt, es wurde schlichtweg f√ľr die Beh√∂rden offen gelassen.

@krutor @kuketzblog @krutor @kuketzblog ? - Hm, mein Post bezog sich auf Zitat:
"Auch wenn ich es selbst nicht gerne mag w√ľrde ich im Sinne einer sicheren Kommunikation sogar so weit gehen, dass selbst Whatsapp besser ist.."
Ich habe letztes mal offensichtlich zu kurz zitiert- sorry.

@Heha @kuketzblog schon klar und in deiner Quelle steht das Zitat (siehe oben) das Telegram und Whatsapp durch den Zugriff durch deutsche Dienste gefährdet sind.
@kuketzblog @Heha Wegen mir m√ľssen wir das aber nicht weiter ausf√ľhren. Das beide nicht wirklich geeignet sind sollte allen Privacy-sensiblen Personen klar sein denke ich ;)
LG

@kuketzblog Erg√§nzung: Telegram macht keinen Hehl darum, dass er Zentralisiert und unverschl√ľsselt ist. Das sollte nur jedem klar sein. Die Kampagne, dass er besonders Sicher sein soll, nur weil man explizit Chats als "geheim" einstellen kann ist mir allerdings auch ein Dorn im Auge, das ist ein v√∂llig falsches Versprechen. Dennoch bietet Telegram eine Menge Komfort, ist sehr stabil und w√§re da ein wenig mehr "Signal" drin, w√§re es der beste Messenger der Welt.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!