Weshalb Telegram kurioserweise eine Aura der Sicherheit umgibt, ist aus meiner Sicht nicht nachvollziehbar. Der Messenger ist keine sichere und datenschutzfreundliche Alternative zu WhatsApp.

kuketz-blog.de/telegram-sicher

@kuketzblog ich nutze sowohl als auch . Und denke mal entscheidend ist der Einsatzzweck. Signal ist der private Messenger und Telegram der Öffentliche. Ich schreibe und Teile nichts privates über Telegram. Das liegt auch daran, dass ich ihn gar nicht als Messenger im klassischen Sinne verstehe. Man kann auch problemlos Telegram mit austauschen, aber da die meisten Channel sowieso verknüpft sind ist es wiederum egal bzw. Geschmackssache.

@samsy Das ist auch okay und gut so. Mir stößt nur sauer auf, dass Telegram immer wieder als sichere und datenschutzfreundliche Alternative angepriesen wird - was es nicht ist.

@kuketzblog @samsy Das ist sicher so korrekt.
Was Verbreitung und Komfort betrifft so ist es als Alternative zu US hosted Lösungen geeignet. Naiv wie ich bin meine ich, das Telegram weniger Risiken birgt als ein Signal. Letztlich aufgrund der US Rechtslage.

Follow

@Heha @kuketzblog ja ist leider ein wenig naiv. Zum einen ist Telegram inzwischen in irgendeinem Kalifenstaat beheimatet und die Ideologien des Gründers Teile ich ebenfalls nicht. Dies sei gesagt auf der Diskussionsebene "Signal untersteht dem Patriot-act, NSA etc." Alles nichts wahres. Dennoch ein tolles Produkt und wie gesagt, der Einsatzzweck ist entscheidend.

@samsy @kuketzblog Ja ist sicher in gewisser Weise naiv, aber Signal untersteht dem US Recht. Oder habe ich dich da missverstanden.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!