Werbung für Tabakprodukte ist seit Januar 2021 weitgehend verboten. Das dient dem Gesundheits- und dem Jugendschutz, denn Rauchen schadet erwiesenermaßen der Gesundheit. Die Frage ist, wann Werbung für Google und Co. verboten wird. Die Dienste und Produkte sind nicht weniger schädlich.

@kuketzblog Ich frage mich was das bringt.Werbung braucht man für soziale Medien nicht, das ist Mundpropaganda und setzt sich irgendwann durch bzw wandelt sich. Facebook-> Instagramm->TikTok. Der Vergleich hinkt auch, Rauchen ist offensichtlich schädlich, wobei soziale Medien generell auch einen deutlichen Nutzen bieten können(wir sind hier ja auch im Fediverse).
Und wenn man Facebook zerschlägt und wundersamer Weise alle ins Fediverse kommen? Nazi und Querdenker Instanzen ahoi!

@Roxxor @kuketzblog
Werbung sollte generell verboten werden...
der vorteil vom fediverse ist halt es ist eine neutrale infrastruktur die durch Nutzer und Hoster der Instanzen erst eine bestimmte Richtung bekommt und die sind halt so unterschiedlich wie halt auch die Gesellschaft.

@thorgrimson @Roxxor @kuketzblog Partei-Werbung sollte verboten werden. Aber auf etwas aufmerksam machen, das vielleicht gut aber unbekannt ist ist gut. Und wäre Werbung? Oder Information?

@seeh @Roxxor @kuketzblog mir gehts vor allem um push-werbung im Sinne von alt.premium-kollektiv.de/betri .
Ich weiss nicht was mit parteiwerbung meinst aber es ist wichtig vor einer Wahl verschiedene Parteien und ihre Wahlprogramme zu kennen. (Schon möglich das es da alternativen zu Plakaten und briefkastenflyern gibt) letzteres kann ma gern sofort verbieten :D

Follow

@thorgrimson @Roxxor @kuketzblog französischer solziologie professorin gegen parteiwebung. glaube das war auf SF1-Philolsopie vor 5 Jahren. Hat mich sehr überzeugt

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!