Follow

Ich möchte mal gerne das Thema »PGP-Verschlüsselung« aufgreifen.

Nutzt jemand von euch die »PGP-Verschlüsselung«? Und wenn, wie nutzt ihr sie?

Nutzt ihr sie für eure sichere E-Mail-Kommunikationen? Nutzt ihr sie für das Verschlüsseln eures Mail-Speichers? Nutzt ihr beide Variationen oder vlt. absolut keine PGP-Verschlüsselung?

Kann gerne geteilt werden damit viele bei der Umfrage mitwirken können!

😀✌🏼

@skoop
Ich verschlüssel Dateien. Nicht zwangsläufig Mails.

@skoop ich nutze #PGP / #GPG noch sehr häufig zum Signieren von allen möglichen Daten, auch von #git Commits etc. und der Verifikation meiner online Accounts über keyoxide.org
Ich nutze es aber auch um #Emails zu verschlüsseln & signieren so wie deren sicheren speichern. Mittels #Pass kann man PGP/GPG auch als Passwortmanager in der Konsole nutzen.

Signieren finde ich pers. eines der wichtigsten Funktionen von PGP/GPG, da dies die Echtheit verifiziert.

@skoop Wenn jemand anderes PGP hat, das ist jedoch auch das Problem - hat kaum wer - Mein Leuchtturm: die Aktionärseinladung bei der Lufthansa bietet PGP an xD

@skoop Prinzipiell ja, faktisch nie. Die Nutzung ist (insbesondere mobil) unhandlich, es gibt kaum Kommunikationspartner, die damit umgehen können... es ist weitgehend witzlos.

@skoop Ich nutze gpg vor allem mit delta-chat. Bei Plain-Email nutzen wir das nur noch Firmenintern ...

@skoop

Mails + Verschlüsselung von Offsite Backups

@skoop
you forgot to list the following: git commits, ssh logon, password manager, backups, software packages 😉

@skoop Könnte allenfalls signierte Mails versenden, da ich keinen regulären Empfänger benennen könnte der PGP nutzt. Problem ist das PGP immer noch sehr unterschiedlich gut integriert ist und das Schlüsselmanagement aufwendig ist. Und jetzt alle draufhauen das es nicht so ist 😂

@skoop eher zum signieren von mails und git commits.

@skoop
Um eine größere Verbreitung von Mailverschlüsselung und damit überhaupt erst eine reale Nutzbarkeit bei Mails zu erreichen, müsste es schon per default eingerichtet und aktiviert sein, sodass der Endanwender sich nicht drum kümmern muss (ähnlich wie bei manchen Messengern). Andernfalls wird die breite Masse es nicht verwenden, weil zu aufwändig und umständlich. Leider. Die Kompetenz und Motivation für Wartung von digitalen Produkten beschränkt sich bei 90% auf das Ein- und Ausschalten. 😬😬

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!