Follow

Wollen wir es wirklich einigen wenigen Unternehmen überlassen, zu entscheiden wer wir sind, wer wir sein werden und wie die Gesellschaft in Zukunft aussehen wird?

Du selbst bist über deine Daten verantwortlich. Deine Gedanken die du preisgibst sind Daten für Unternehmen die leicht missbraucht und an falscher Stelle ausgenutzt werden können.

Man ist durchsichtiger als man selber oft denkt.

Denk mal darüber nach!

😀 ✌️

@skoop
Bin absolut Deiner Meinung. Ein großes Problem sehe ich allerdings für diejenigen, die es sich wünschen würden nicht so gläsern zu sein allerdings es nicht schaffen, die technische Hürde zu überwinden weil das Können/Wissen fehlt.

@tux Da stimme ich dir definitiv zu und bin voll bei dir. Das ist auch meiner Meinung nach ein riesen Problem!

@tux @skoop So wenig wie möglich von sich selbst, Familie und Freunden Preis geben hilft schon sehr. Wenn möglich Klarnamen vermeiden. Standortdienst nur wenn notwendig, sind einige Dinge, für die man kein technisches Verständnis braucht. Gläsern machen sich viele in den sozialen Netzwerken, auf der Jagd nach Likes, selbst.

@Linuxkumpel @tux Genau. Es sind im Prinzip Kleinigkeiten mit großer Wirkung. Aber so einigen ist es eben nicht bewusst bzw. ist es egal. Das ist eben das was mich jedes mal zum Kopfschütteln bringt.

@skoop @tux Viele wollen es auch gar nicht wissen bzw. ignorieren Hinweise ganz bewusst.

@Linuxkumpel @tux @skoop Na, ich denke, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Ich kenne in meinem Bekanntenkreis z.B. niemanden, der nicht sein vollständiges Adreßbuch zu WhatsApp hochgeladen hat. Niemanden!

@tux @skoop Und selbst wenn das Wissen da ist und der prinzipielle Wille. Beispiel Payback. Wurden wir schon vor etlichen Jahren (eigentlich bei Einführung) vor gewarnt. Aber dann heißt es natürlich „achso ja… aber das ist ja so praktisch mit dem Punktesammeln“ 🤦🏻‍♂️

@skoop einer meiner Profs wollte mich am Donnerstag zwingen, mich vor dutzenden Studenten über Zoom zu doxxen, als er vor einer Zuhause-Klausur von jedem den Personalausweis sehen wollte. Alle haben sich gedoxxt, ohne zu zögern. Nur ich habe den Ausweis abgeklebt, sodass nur Name und Foto sichtbar waren. Grob fahrlässig und gefährlich und dumm und naiv von allen Beteiligten. Erschreckend, wie viel digitale Kompetenzen in einem Informatikstudium einfach fehlen.

@technicallypossible Ok, dass ist echt Krass! Aber genau so etwas meine ich. Allein schon das ganze durch Zoom auszuführen bzw. zu nutzen.
Wenigstens hast du deine Birne eingeschaltet und richtig gehandelt! Aber wie du schon selber sagtest, fehlt es einfach am Ansatz der richtigen Umsetzung und vor allen im IT-Bereich wie ich finde. Bin also voll und ganz bei dir und schlag meinen Kopf gegen den Tisch. 😂

@skoop Beschwerde an DSB ist direkt raus gegangen und sollte sich meine Befürchtung bestätigen, dass mir die Antwort nicht gefällt, geht das an die Behörde. Ich habe mittlerweile die Schnauze gestrichen voll und will mir diesen Affenzirkus nicht mehr tatenlos ansehen.

@skoop
Ja Du hast recht - unsere Aufgabe besteht darin selbst zu handeln
…und möglichst viele Menschen „mitzunehmen“.

Ein nahezu genialer „Starter“ ist das Buch von @viennawriter
Na Und!? Dann haben die eben meine Daten

Ich bin zwar noch nicht ganz durch, aber ich habe schon ein paar Leute im Auge, die unbedingt ein Geschenk von mir brauchen. Doppelter Nutzen😉📖

@m1creative @skoop Ich freu mich unglaublich . =)?Und über das „nahezu“ reden wir, wenn Du durch bist, okay? :)

@m1creative @viennawriter Na dieses feine Büchlein kenne ich doch 😆... Habe ich selbst in meiner Büchersammlung und habe sogar eins weiterverschenkt. Kann dir daher nur vollstens zustimmen. 👌🏻

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!