Ein Mann kommt ins Fundbüro und fragt: „Entschuldigen Sie, sind bei Ihnen 50 Euro abgegeben worden?“ Antwort: „Nein, uns liegt lediglich ein 100 Euro-Schein vor.“ Darauf der Mann: „Das macht nichts, ich kann wechseln.“

„Letzte Woche habe ich einen Fisch gefangen, der eineinhalb Meter lang war.“ „Das ist ja gar nichts. Ich habe eine Laterne aus dem See geangelt, die noch brannte.“ „So ein Unsinn! Das gibt es doch gar nicht!“ „Mach Du Deinen Fisch einen Meter kürzer, dann mache ich bei meiner Laterne das Licht aus.“

Der Physiklehrer fragt die Schüler wo der Strom herkommt. Fritzchen meldet sich sofort und sagt: „Aus dem Urwald!“ Der Lehrer verwirrt: „Aus dem Urwald? Wie kommst du denn darauf?“ – „Gestern erst habe ich gehört, wie der Papa zur Mama gesagt hat: ‚Die Affen haben schon wieder den Strom abgestellt!'“

„Papa, was ist denn ein Kosmopolit?“ „Keine Ahnung, aber schauen wir doch mal im Brockhaus nach“, sagte der Vater und zieht einen Band aus dem Regal. Die kleine Lisa schaut ganz verdutzt und sagt: „Ach, Wikipedia gibt es auch als Buch?“

Bei der Abschlussprüfung wird der zukünftige Schrankenwärter gefragt: „Von links kommt der planmäßige D-Zug. Von rechts ein Güterzug. Die Strecke ist eingleisig, was machen Sie?“ Nach kurzem Überlegen meint der Kandidat: „Ich hole meinen Schwager.“ „Warum denn das?“ „Na ja, der hat so was auch noch nicht gesehen!“

Ich hasse den Spruch: „Steh auf, die Sonne scheint!“

Was soll ich denn machen? Photosynthese?

„Vorgestern haben wir unsere neue Küchenmaschine zum ersten Mal benutzt und damit Tomaten in ganz kleine Stücke gehackt!“ „Und gestern?“ „Gestern haben wir zum ersten Mal Tomatenketchup hergestellt!“ „Und heute?“ „Heute haben wir unsere Küche neu gestrichen!“

Fünf Deutsche in einem Audi Quattro wollen in die Schweiz. Geht nicht, sagt der Zöllner, «Quattro heisst vier, und ihr seid fünf.» «Im Fahrzeugschein steht: Zugelassen für fünf Personen», beharren die Deutschen und wollen den Chef sprechen. «Geht nicht, der streitet grad mit einem Paar in einem Fiat Uno.»

„Herr Ober, haben Sie was, das schnell geht? Ich muss gleich weg.“ „Da nehmen Sie am besten unser Salamibrot, das muss auch weg.“

Ein neu eingestellter Straßenarbeiter hat den Auftrag, die Leitplanke am Straßenrand zu streichen. Am ersten Tag schafft er 100 Meter, am zweiten 50 Meter und am dritten nur noch 20 Meter. Auf die Nachfrage seines Chefs antwortet er: „Aber schauen Sie doch mal, wie weit mein Farbeimer weg ist!“

Ferienprogramm der Stadt:
Kinder zahlen 2 euro und 1 euro Material
Erwachsene zahlen 3 euro

„Du findest ständig Gründe um Alkohol zu trinken.“ „Quatsch! – Oh, wir haben einen neuen Weichspüler, darauf stoßen wir an!“

Mitternacht in einer kleinen Bar. Der Wirt steht mit ein paar Gästen an der Theke. Da geht die Tür auf, ein Mann kommt rein und bestellt eine Flasche Champagner. Als er diese bekommen hat, lässt er den Korken knallen und ruft laut: „Prosit Neujahr!“ „Was soll denn der Quatsch?“, weist ihn der Wirt zurecht, „wir haben Ostern!“ „Ostern?“, stammelt der Mann perplex. „Oh je, das gibt Ärger. So lange war ich noch nie feiern!“

Vorstellungsgespräche zur Einstellung eines Beamten: „An welche Position hätten Sie denn gedacht?“ – „Beamteter Staatssekretär!“ – „Sind Sie verrückt?“ – „Nein, ist das Bedingung?“

Wirt zum Gast: „Du hast gestern einen Schnaps zu wenig bezahlt.“ – „Wie sich das herumspricht“, staunt der, „als ich gestern nach Hause fuhr, meinte der Polizist ich hätte wohl einen Schnaps zuviel getrunken.“

Fritzchen muss zur Strafe 100 Mal „Ich darf meine Lehrerin nicht duzen“ schreiben. Als er die Strafarbeit abgibt, staunt die Lehrerin: „Fritzchen, warum hast du es denn 200 Mal geschrieben?“ Fritzchen strahlt: „Weil du es bist, Frau Lehrerin.“

Im Musikunterricht. Lehrer: „Fritzchen, bitte sing mal ein E.“ Fritzchen singt ein E. Leher: „Und nun bitte ein B.“ Fritzchen singt ein perfektes B. „Und nun G bitte!“ Fritzchen packt ein und geht.

Wenn ich reiche, hochnäsige Leute im Supermarkt sehe, tue ich so als ob ich etwas suche und sage: „Entschuldigung, arbeiten Sie hier?“

Ein Kunde kommt in die Metzgerei und fragt: „Haben Sie Eisbeine?“ „Natürlich!“, antwortet der Metzger. Darauf der Kunde: „Dann machen Sie doch die Heizung an!“

Wer zu langsam fährt
wird nicht geblitzt sondern gemalt.

Show older
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!