Der Spiegel hat offensichtlich an einer Einwilligungslösung gearbeitet und diese aktiv geschaltet. Jetzt geht nichts mehr. Nur noch ein drehendes Spiegel-Rädchen.

@kuketzblog

Ja, man muss zwangsweise Werbung und Tracking akzeptieren oder ein Abo abschließen.

Wenn man unter spiegel.de/datenschutz-spiegel das Einverständnis widerruft, muss man trotzdem wieder zustimmen - das kann doch nicht rechtens sein.

Ist JavaScript aber deaktiviert, erscheint kein Banner. In der SPON-App geht das leider nicht - wenn man Blokada angeschaltet hat, ist sie nicht zu gebrauchen.

Vorschlag: einfach den Spiegel boykottieren und stattdessen ARD, ZDF, SZ, FAZ etc. lesen.

Follow

@datenschutzratgeber @kuketzblog
Ein klassischer "Spiegel". Solange es ohne JS noch geht, gut, ansonsten halt andere Nachrichtenseite.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!