Die Audio-#Streaming-App #Spotify speicherte in unserem Test nicht nur die abgespielten Titel, sondern auch die Suchverläufe. Diese Daten werden nicht nur für neue Musikvorschläge genutzt, sondern auch für gezielte #Werbung. mobilsicher.de/apptest/frisch- #Targeting

@mobilsicher na jaa, damit man keine gezielte Werbung bekommt hat man doch zum einen pihole oder ähnliches und zusätzlich noch ein Premium Abo? *duck*

@HerrKeludowig @nuron @mobilsicher Das hilft dir aber beides nicht, weil dich Spotify selbst ausspioniert, zusätzlich zu den Third-Party Trackern. Ja, auch bei Premium.

@snafu Sherlock. Nennt sich dann Ironie ^^

Ist mir durchaus bewusst, das Spotify da trackt usw.

Aber solange es mit Datenschutzfreundlichen Alternativen so steht wie bisher ist es leider schwer das zu umgehen.

@HerrKeludowig @mobilsicher

@HerrKeludowig ja, zum einen das.

Allerdings wenn zu z.B. songs teilst oder andere Links von anderen anklickst knnst du darüber auch Kontaktpersonen herausfinden usw, das muss nicht sein.
Deswegen immer alles ab dem ? löschen bei den Links :D

@snafu @mobilsicher

Follow

@HerrKeludowig @nuron @mobilsicher Zusätzlich jeder einzelne Login der App, sämtliche Klicks und Swipes in der App, wann du einen Kopfhörer oder Speaker an oder abgeschaltet hast usw. usf. Alles mit Timestamp, vieles mit IP Adresse, damit auch zumindest grobe Bewegungsprofile möglich sind (ja ich weiß, VPN etc.). Muss ich nicht haben.

@snafu @nuron @mobilsicher ja aber da stellt sich doch die Frage, wozu? Und wie ist das, wenn man offline hört, wird das dann 'nachgesendet' wenn man wieder online ist?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!