ist und bleibt genial.

Das automatische Update von Ubuntu LTS 18.04 auf 20.04 schlug natürlich fehl und die Istallation war zerschossen.

Macht aber nix, weil /home auf einer eigenen Partition liegt. Also flott neu installiert, die paar Programme neu drauf und alle Konfigurationen sind so da wie vorher.

Dauer ca. 1 Stunde. Das soll mal einer mit Windoof etc. nachmachen. 🙂

Follow

@Billie
Deine Begeisterung teile ich 100%. Habe kürzlich Debian auf die neue Version aktualisiert und dabei statt eines Upgrades eine komplette Neuinstallation gemacht, natürlich ebenfalls mit separater /home Partition und Erhalt aller Konfigurationen. Ging schnell und alles funktioniert wieder wie gewohnt.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!