Ich hatte ja erfolgreich meinen Kaffeekonsum erst auf 0 zurückgefahren und dann auf ein/zwei Käffchen am WE oder so normalisiert. Das hat gut funktioniert, bis vor etwa drei Wochen die Arbeitslast beim zu groß war. Jetzt bin ich wieder zurück bei meinen mind. 2 großen Eimern, die ich täglich zum Arbeiten brauche. Nächster Anlauf daran wieder etwas zu ändern wird nach dem Umzug sein. Jetzt hab ich keine Kraft dafür übrig.

Follow

Und da sag nochmal einer, dass keine richtige Droge ist! Der Scheiß macht übelst abhängig! Aber er hält eben das Arbeitsvieh auf trab. Deshalb wird auch in den Kolonien immer schön für bezahlbaren Nachschub gesorgt. hat all diese negativen Wirkungen nicht, aber macht jetzt auch nicht so richtig Bock auf Erwerbsarbeit.

Das eine ist legal, auf das andere stehen harte Strafen. Denkt mal drüber nach.

im

@soe Wenns nach mir ginge hätt ich gern kostenlos Kaffee UND Gras beim Arbeiten :) Dann würde hier vieles sehr viel entspannter laufen

@Sovori Upper und Downer geschickt kombiniert? 😜

@Cedara Wie meinst du die Frage? Als Ersatzdroge für Kaffee?

@Cedara Der aus der Teepflanze sicher. (also nicht Kräutertee) Aber durch die andere Zusammensetzung macht der nicht so abhängig wie Kaffee. (Mein Gefühl)

@Cedara
Instant diese blöde Werbung mit norddeutschem Akzent im Kopf.

"Gi***o. schmeckt auch zum Tee."

Ich glaube da war ich ... 11?
@soe

@soe
Kenne das. Wie an anderer stelle schon angemerkt vertrage ich seit geraumer Zeit keinen Kaffee mehr. Die langfristigen Nachteile überwiegen die Vorteile bei weitem.
Trotzdem stehle ich mir immer wieder Schlücke vom Gebräu bei meinen Gegenstück oder wage mich, nach längerer Abstinenz, mal wieder an eine ganze Tasse heran... mit den entsprechenden Konsequenzen.
Es ist, wie du sagst, schon eine gewisse Sucht.

@meldrian @soe Was für einen Kaffee hast du denn immer gekriegt, dass der dir nicht bekam? (*ist neugierig*)

@meldrian Bei wenig Konsum habe ich zum Glück keine negativen Auswirkungen. Das Problem ist, dass es nicht bei wenig bleibt und dann ist es tatsächlich nicht mehr schön, was es mit mir macht. Ich zeige im Umgang mit Kaffee auch wirklich ganz typisches Suchtverhalten. (Die meisten passionierten Kaffeetrinker, die ich beobachte tun das. :))
@Cedara

@Cedara ich bemerke eigentlich bei allen 0815 Kaffeesorten Kreislaufprobleme für den Rest des Tages (nach dem anfänglichen Hoch von circa 1 bis 2 Stunden).
Hierbei ist es egal ob Kaffee aus dem Automaten am Bahnhof, Kapselkaffee im Büro oder frisch gemahlen zu Hause.
Kapseln und frisch gemahlen ist beides jeweils die sanfteste Einstellung bzw. Wahl.

Das wird alles Arabica sein oder etwas ähnliches.
Ich glaube du hattest mir schon mal einen Tipp gegeben welchen Kaffee ich testen sollte?
@soe

@meldrian @Cedara @soe Habt ihr es schon einmal mit so 50%-Kaffee versucht? Also die Hälfte Kaffee, die andere Getreide oder so. Wenn man sich an den Geschmack gewöhnt hat ist das nicht übel und ich finde den deutlich bekömmlicher. Ersetzt zwar nicht das original, für nachmittags ist das aber ideal.

@meldrian @herrgnatz @soe Solltest Du in jedem anständigen Naturkostladen finden können, ansonsten:

shop.mounthagen.de/collections

In Naturkostläden findest du meistens auch Lupinen Kaffee.

@Cedara @meldrian @herrgnatz Mir würde der verdünnte Kaffee leider nicht helfen. Mein Problem ist ja leider die fehlende Impulskontrolle wenn ich richtig dran hänge. Dann mache ich mir immer öfter und mehr und stärker, bis zur goldenen Tasse. ;)

@soe Und ich musste heute leider einen kalten Entzug machen,weil ich nichtmal zum Kaffeetrinken Zeit gefunden hab.Das ist echt schlimm,das kann ich dir sagen.Also ich will auch meine legale Lieblingsdroge niemals verzichten.

@nipos Jedem sein Recht auf Rausch. Wenn du das für dich so entscheidest ist das in Ordnung. Ich wollte mich nicht mehr kontrollieren lassen. Hat vielleicht mit meinem Autoritätsproblem zu tun. ;P

@soe Was hat denn dass bitte mit #Kapitalismus zu tun? Das Wirtschaftssystem ist sowas von irrelevant für dieses Verbot. Ganz im Gegenteil – jeglicher kapitalistische Betrieb würde sich freuen, noch eine Substanz zu Geld machen zu können.

@rugk
Nö da können die wohl weniger von den anderen schund verkaufen was nicht hilft aber Geld bringt ... Und Krebs soll das kraut ja auch noch heilen ;)

@soe

@Hirnblaehung @rugk Ja, ich denke auch, dass Marihuana als Volksdroge nicht unbedingt das ist was du haben willst, wenn du einen agilen Kapitalismus möchtest. Da macht es schon Sinn das zu unterbinden, wenn du dazu die Möglichkeit hast. Zumal auch niemand einen sonderlich grünen Daumen braucht um das Zeug quasi für umme auf dem Balkon anzubauen. Also selbst da ist es nicht sonderlich umsatzfördernd.

@soe
So sieht es wohl aus ... Verdient einfach keiner daran ...
@rugk

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!