Follow

Bin jetzt mal die Datenschutz-Settings im Firefox about:config durchgegangen und bin etwas erschrocken, wie viel ein "datenschutzfreundlicher" Browser wie Firefox dennoch sendet. Das war echt ne ganze Menge, was ich da abschalten konnte/musste.

Danke an @purelinux für den Link zum Privacy-Handbuch: linknux.de/9

@stardenver @purelinux Besser eine falsche Default-Konfiguration, als überhaupt keine Konfigurationsmöglichkeit zu haben.

@rarepublic @purelinux Das ist richtig - erschrocken bin ich aber dennoch. Hätte ich einfach nicht gedacht, dass da doch so viel per default gesammelt/gefunkt wird.

@stardenver @purelinux

Der Ausdruck "Personalisierte Werbung" war in den letzten 15 Jahren eine sehr erfolgreiche Nebelkerze um von der kompletten digitalen Überwachung abzulenken.

#adblocker #selbstverteidigung

peertube.satoshishop.de/videos

@stardenver Mein Platz 1 der top blockierten Aufrufe im Pi-hole hat die Telemetrie von Mozilla eingenommen, vor Google analytics...

@cordialis @stardenver Hängt sicher auch insg. von den genutzten Diensten ab. Bei mir sind Crashlytics und DoubleClick vorn (vom Handy her).

@datenschutzratgeber @cordialis Am Handy verwende ich sowas nicht, weil es für mich persönlich keinen Sinn machen würde. Dann hätte ich ja nur Zuhause Filter und unterwegs nicht. Deshalb nutzt ich Lockdown und filtere direkt auf dem Gerät. So bin ich tracking und werbefrei, egal ob LTE, WLAN oder Hotspot.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!