Im Treppenhaus wird mit dem Putzmann rumgestritten.

Es sei nicht sauber, ständig würden Blätter rumfliegen.

Das die von DRAUSSEN reinwehen, weil HERBST ist, das ist dieser hirnbefreiten Nachbarschaft zu hoch.

Mir ist schleierhaft, wie vernagelt man sein kann.

Auf diese Art und Weise wurden übrigens schon drei Putzfrauen ausgewechselt, diesmal dauerts länger, weil:
is ja nen Mann.

Der weiss ja was er tut!

Naja, oder:man hat ihm halt etwas .. äh .. Spielraum gelassen.
Aber jetzt ist das Mass wohl voll.

Eine der vorherigen Putzfrauen hat die Fussmatten immer aufrecht gegen die Wohnungstüren gelehnt, um auch den Türeingang zu putzen.

Worauf eine Nachbarin Alarm schlug:
Wenn sie mal zwei Tage ausser Haus sei würden Einbrecher an der hochgestellten Matte erkennen, das sie nicht da sei und würden sich Zutritt zur Wohnung verschaffen!

Aber wenn ich anmerke, das es unklug ist die Erdgeschosstreppenhausfenster durchgehend auf Kipp stehen zu lassen:

"So ein Quatsch, da passt doch keiner durch!"

*beissholznag*

Es ist unerträglich, wie komplett verblödet diese Leute hier sind.

Follow

@imageschaden
Für die Versicherung gilt ein gekipptes Fenster als offenes Fenster. War zumindest bei unserer damals so die Aussage.

In meiner ersten Ausbildung zum Schlosser hat uns ein Ausbilder demonstriert, wie er nur mit einem popeligen Schraubenzieher ein gekipptes Fenster geöffnet hat. Einmal gehebelt und das ganze Teil schlug nach innen auf.

@stardenver Absurderweise schliessen meine Nachbarn links und rechts von mir im 1.Stock ihre Fenster, wenn sie das Haus verlassen, aber im Erdgeschoss: egal.

Ich sach ja: hirnlos.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!