Diskussionen im TV zu 2G. Ich finde es in Ordnung! Impfgegner argumentieren ja, dass eine Impfung freiwillig ist und jeder frei entscheiden darf.

Das ist richtig. Das dürfen Restaurantbesitzer dann aber auch. In dem Fall entscheiden sie halt, wen sie hinein lassen und wenn nicht.

@stardenver
Ich hoffe, das dann genügend Pleite gehen. Dann merken sie, dass Kundschaft auszuschließen keine gute Idee ist.

@MicMun
Genau das Gegenteil. Die Gastwirte können so doppelt so viele Gäste bewirten.

Es gibt keinen Grund, sich NICHT impfen zu lassen, wenn man nicht zu einer Risikogruppe gehört, bei der gesundheitlich etwas dagegen spricht.

@stardenver
In der Theorie. Wenn die Ungeimpften + Freundeskreis aber nicht reingehen, können Restaurants leer bleiben obwohl mehr bewirtet werden dürfen.

Es gibt keinen Grund, sich impfen zu lassen, wenn man nicht zu einer Risikogruppe gehört, für die Covid tödlich ist. Und ich gehöre eben nicht zur Risikogruppe.
Und solange ich für mich keinen gesundheitlichen Grund sehe, lehne ich es ab. Gesellschaftlicher Druck ist kein valider Grund und bewirkt bei mir eher eine Trotzhaltung.

Follow

@MicMun
Egoistischer geht ja Mal nicht. Weil DU persönlich für DICH keine Impfung zu benötigen glaubst..

Wegen Menschen wie dir haben wir ja erst die Problem.

Achso.. falls es dich doch erwischt und es Komplikationen gibt, lass den Platz auf der Intensivstation bitte für jemanden frei, der die Hilfe verdient hätte.

@stardenver @MicMun Impfen macht man ja nicht nur für sich selbst sondern auf für die, die aus gesundheitlichen Gründen wirklich nicht impfen lassen können. Beispiel wären da Kinder für die es noch keinen zugelassenen Impfstoff gibt.

Das was auf infizierte so alles im Krankenhaus an Medizin und Schläuchen zukommen kann, ist kein Vergleich zu der Impfung.

@koetpi
Wenn die Impfstoffe wenigstens wirklich dafür sorgen würden, dass man andere nicht mehr anstecken kann.
Aber es gibt schon ein paar Beispiele, wo sich bei 2G trotzdem genügend gegenseitig angesteckt haben.
Mittlerweile heißt es offiziell nur noch, dass die Impfung hilft, einen schweren Verlauf zu vermeiden. Damit ist das Argument mit der Solidarität und andere schützen ziemlich hinfällig.
Durch die Nichttestung und Sorglosigkeit mancher Geimpfter können sogar wieder mehr Ansteckungen passieren.
@stardenver

@MicMun @koetpi @stardenver Anstecken (leider) ja, deswegen zieht für mich das Argument Solidarität nur noch halb. Der Punkt ist einfach, dass es die Wahrscheinlichkeit eines schweren Verlaufs (Intensivstation) mit Impfung deutlich geringer ist. Und da landen mittlerweile auch einige Ungeimpfte mittleren (deines?) Alters. Und da greift das Argument Solidarität dann wieder, wenn es darum geht, Betten freizuhalten für Menschen, die es wirklich benötigen.

@marco
Das ist interessant, zum Glück bin ich noch unter 40 ;)
Aber laut Video werden es immer mehr 40-50 Jährige auf der Intensivstation, laut DIVI Intensivregister steigt es aber erst ab 50 Jahren richtig an (intensivregister.de/#/aktuelle).
Es ist halt die Frage, ob die Corona-Maßnahmen nicht auf Dauer das Immunsystem so schwächen, dass es dadurch mehr Kranke gibt.
Und nur weil es eine Steigerung gibt, heißt es ja nicht, dass da plötzlich Tausende ins Krankenhaus müssen. Die Gesamtzahl an Covid-Patienten auf der Intensivstation ist immer noch extrem niedrig. Und das Gesundheitsministerium hat ja vor einiger Zeit zugegeben, dass der Anteil maximal bei ca. 2,4% lag. Die Mehrheit der Patienten war also immer aus einem anderen Grund auf der Intensivstation.

@MicMun Die Berichte von unnötig vollen Intensivstationen und ausgelaugten Pflegern und Ärzten stammen in der Regel sicher eher als Ballungsräumen (über gab es mal einen Bericht), dennoch sind sie vermeidbar. Das sollte Ansporn genug sein. Dass die Maßnahmen und Regeln bei dir Trotz hervorrufen statt dich zum Impfen zu animieren, ist eher ein Argument der Impfpflicht-Befürworter.

Sorry für die falsche Alterszuschreibung. Die Haare haben mich getäuscht. ;)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!