Follow

Gerade mal openSUSE angeschaut und einen Blick auf YaST geworfen.

..kennt ihr in MiB die Szene mit dem Spint?

@stardenver RPM-basierte Systeme sind furchtbar. Das Dependency-Management ist einfach eine Katastrophe. Keine Ahnung, warum das so viele nutzen.

@mthie Vielleicht weil gefühlt gerade eh alles zu Flatpak und Snap wandert. 🤔

@stardenver Aber Flatpak und Snap im Enterprise-Umfeld? Da updaten sich viel zu viele Dinge in kurzer Zeit - das geht ja nun wirklich nicht.

@mthie Ne, natürlich nicht. Aber ein openSUSE und insbesondere Tumbleweed würde ich jetzt nicht zu Enterprise zählen.

@mthie Und mittlerweile gibt es ja kaum noch Distros ohne Flatpak. Teilweise werden ja ganze Repository langsam immer leerer. Ubuntu installiert ja auch gefühlt nur noch Snap.

@stardenver @mthie basiert aber auf SLE (SUSE Linux Enterprise).

Ich find debian-Paketformate grausig, ist wohl alles Geschackssache.

@mthie
Das ist selbst im Desktop Bereich nicht wirklich gut ... da nehme ich lieber ein Arch oder ein DEB Paket von Debain
@stardenver

@7homas @mthie Bin ich ganz bei dir. Nutzt halt nur nichts, wenn devs künftig nur noch auf Flatpak setzen und solche Pakete nicht mehr oder erst bedeutend später angeboten werden.

@stardenver @mthie
ja leider ... bisher hab ich das aber im AUR von Arch immer noch gefunden.
Leider geht ja Ubuntu diesen Weg und Debian selbst ist nicht wirklich aktuell bei was neuen.
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!