Auf der Suche nach einem Fahrradgepäckträger für vorne.

Alt-Eingesessenes Fahrradfachgeschäft mit Werkstatt: "Hm... da gibts verschiedene Modelle. da müssen Sie mal googeln..."

Ein anderes Fachgeschäft mit Werkstatt und Verleih. Der Freundlicher Mitarbeiter ist hilfsbereit und kramt einen Katalog hervor. Bis der Chef kommt, ihn anschnauzt, er solle sich nicht damit aufhalten und zu mir meint, es täte ihm leid, ich solle halt selber mal recherchieren.

Was bitte stimmt nicht mit denen?!

Echt, ich bin wirklich etwas angepisst und habe zumindest bei diesen Firmen überhaupt kein Mitleid, wenn sie irgendwann nicht mehr gegen das Internet bestehen können und dicht machen.

@Erdrandbewohner Ich fürchte, das Verhalten beruht schon auf realen Erfahrungen mit Leuten, die sich erst stundenlang beraten lassen und dann wegen ein paar € online kaufen. Ich kenne selbst solche Leute. Aber der Schluss aus diesen Erfahrungen ist hier natürlich genau der falsche! Das ist ja Kundenabwehrdienst in Perfektion.

Follow

@ubo @Erdrandbewohner Das ist meist eine Ausrede um davon abzulenken, dass man nicht in der Lage ist, entsprechende Einkaufskonditionen auszuhandeln oder sich einen besseren Lieferanten zu suchen. Bei schlecht geführten Läden völlig normal.

Der eine Fotoladen hier in der Stadt hat immer den selben Preis in der Auslage wie die Online-Händler, plus kostenlosen Service. Sein Konkurrent hatte das nicht. Und irgendwann war beim Konkurrenten halt dicht.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!