Nachdem wir #Mastodon auf unserer Instanz digitalcourage.social ein Jahr lang ausgiebig getestet haben, öffnen wir sie heute für die Öffentlichkeit.

Kommt mit uns ins #Fediverse und hört auf, euch von Tech-Giganten ausforschen, ausbeuten und aufhetzen zu lassen!

digitalcourage.de/blog/2018/ko

Im Fediverse gibt es Alternativen zu Twitter, Facebook und Instagram, und sie sind keineswegs menschenleer.

Das Fediverse ist selbstverwaltet, und unsere Mastodon-Instanz ist ein Teil davon – mit eigenen Regeln.

Wir berechnen für jeden Account 1€/Monat uns sorgen so dafür, dass unser Mastodon-Server langfristig erhalten bleibt und bei Bedarf mit den Anforderungen wachsen kann.

/c

@digitalcourage

Eine Superidee. Gemeinsam gegen das wachsende IT-Prekariat! ;)

Follow

@digitalcourage

Die Formulierung war vlt. etwas verstolpert. Aber daran ist der drohende ICE-Ausstieg und die Schaukelbewegung bei der Einfahrt in den Bahnhof schuld. Ich kann nix dafür, also:

Es ist unlauter, Leistungen in Anspruch zu nehmen ohne einen Gegenwert - und sei dieser nur symbolisch - zu liefern.

@textbook

So weit muss man nicht gehen. Sagen wir es wie die alten Perl-Programmierer.innen: „There is more than one way to do it.“ #TMTOWTDI #TIMTOWTDI /c

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!