Die Idee: Zeigt doch eurer Fedeverse-Bubble mal eure Stimme.

1. Irgendetwas selbstgesprochenes aufnehmen (Unsinn, etwas vorlesen, Gedicht, Singen oder was auch immer).

2. Die Aufnahme (mp3) hier mit dem Hashtag (nicht vergessen) #DieStimmenImFediversum veröffentlichen.

Würde mich freuen wenn doch die ein oder anderen User:innen hier mitmachen würden :) Würe euch gerne mal hören 😉

Gerne auch Boost :toot:

Und hier meine Stimme ... und nun geh ich mich verbuddeln 😊

Es ist schon krass, wie sehr die Bildzeitung immer wieder manipulativ berichtet. Wir haben ein #Medienproblem.

        Fragwürdiger „Bild“-„Faktencheck“ zu Karl Lauterbachs Aussagen — BILDblog    

Der „Faktencheck“ der beiden „Bild“-Redakteure Timo Lokoschat und Filipp Piatov ist bereits rund zwei Wochen alt. Aber ein genauerer Blick lohnt sich noch immer, denn der Beitrag zeigt, mit welch unsauberen Methoden die „Bild“-Medien arbeiten, wenn sie eine Person, in diesem Fall Karl Lauterbach, abschießen wollen: Sie zitieren falsch, sie reißen Studien aus dem Zusammenhang, sie überbetonen bestimmte Aspekte, lassen andere komplett weg.

Ein Check zum „Faktencheck“.

Wenn der Reifegrad einer Zivilisation daran bemessen wird, wie sich die Gesellschaft um die Schwächsten in der Gesellschaft (Kinder) bemüht, so muss konstatiert werden, dass Deutschland entweder keine Zivilisation ist oder sich auf der untersten Stufe davon befindet:

tagesspiegel.de/politik/knoche

@LouKieLari@twitter.com:

Da es offenbar gerade der neuste Trend auf TikTok ist, Autismus zu verspotten (#autismchallenge), dachte ich mir, dass ich als Asperger etwas Positives daraus machen sollte.
Deswegen ist hier ein Thread über fünf Vorteile, die ich meinem Asperger-Autismus verdanke:

Mit zunehmender räumlicher und zeitlicher Distanz fällt mir die Kommunikation mit Leuten, die die tox. Denk- und Verhaltensweisen ihres Umfelds absorbiert und internalisiert haben, schwerer.
Es ist schlicht sehr mühsam aber fruchtlos Geduld zu behalten, wenn auf Argumente nur noch Killerphrasen und sonstige Auswüchse verinnerlichten SchwarzWeiß-Denkens folgen, und so gar nichts mehr durch zu dringen scheint.

oder auch: Ein Faschist ist ein Faschist ist ein Faschist

Show thread

Der zehnjährige Nikita ist Autist und hat das Down-Syndrom. Das macht ihn sehr besonders. Sein Vater erzählt, was für eine Herausforderung es im Alltag der Familie ist, die Welt des Jungen zu verstehen

taz.de/!5682441

Für den bekennenden Neonazi André E. endete der NSU-Prozess vor zwei Jahren mit einem überraschend milden Urteil. Nun liegt die schriftliche Begründung vor - doch die Frage nach dem Warum bleibt. Von Thies Marsen.
NSU-Unterstützer André E.: Ein Urteil, das Fragen aufwirft

@tuxom

Ich habe mal eine Variante mit einer Kaffeepad-Dose ausprobiert. Man könnte sie mit Gummibändern oder Kabelbindern fest machen.

@mastobikes

Lindner nach Fehlverhalten von Kalou:

Muss harte Strafe geben, die richtig wehtut!

Lindner nach Fehlverhalten von Lindner:

Tut mir Leid. Bin Mensch. Und damit ist dann auch gut, ne?

Der Typ ist so ein Lappen...

Heute Abend um 19 Uhr lese ich für die Kinder vom Deutschen Kinderhospizverein eine Gutenachtgeschichte vor.

Aber alle anderen dürfen natürlich auch gern mithören und -gucken.

Link gibt es um kurz vor 19 Uhr.

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!