Wir wissen ja, dass Zahlen nicht alles sind, aber:

5.000 Folgende!

Vielen Dank für euer Interesse liebes Fediverse 🥰 / ÖA

@mlink darf ich erweitern zu "wichtige/beauftragte Influencer"?

Für accounts wie @bfdi ist eine große Reichweite in meinen Augen nicht nur völlig in Ordnung, sondern auch wichtig.
Für privat accounts ist Reichweite maximal das Äquivalent zu einer Penisverlängerung. Und wenn du privat doch für relevante Äußerungen sorgst, dann wird die Zeit das schon richten.

Reichweite pauschal zu verdammen, halte ich für zumindest Hinterfragungswürdig. Was denkt ihr?

@thinkpad @bfdi ich habe niemanden verdammt, nech... ich finde das auch super, dass die DS-Behörden hier tätig werden.

@mlink entschuldige bitte, diesen Eindruck wollte ich nicht erwecken. Ich wollte dich nur ergänzen.

Das Weitere sprudelte dann aus mir heraus, da sich @bfdi selbst im Reichweiten-Understatement versuchte und ich im Zuge der # Neuhier-Welle häufig lesen konnte "oh je, immer diese Leute, die nur auf Reichweite achten".

Irgendwie ist es ja schön, wenn man Reichweite erlangt - man fühlt sich gepauchpinselt. Aber es ist nicht der zentrale Punkt im Fediverse, denke ich.

@thinkpad @bfdi reichweite hat, wer interessanten content kreiert. ich wollte mit dem ketzerischen vergleich behörde = influencer darauf hinweisen, dass der content noch kommen muss, damit ein projekt wie projekt wie mastodon/fediverse erfolg hat. es braucht also mehr böhmis und natürlich: katzenfotos!
#böhmi #catpic

Follow

@mlink @bfdi got it.

Aber neeeeein! Nicht noch mehr Caturdays :blobcattableflip:

Wird wohl Zeit für

@thinkpad @bfdi doggie sind potenziell besondere personenbezogene Daten iSv Art. 9 DSGVO, da muss dann aber die Aufsichtsbehörde weghören...

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!