Ich bin nicht grundsätzlich gegen Gentechnik. Ich sehe aber große Risiken, wenn "Gene Drive" auf die Natur losgelassen wird, bevor wir verstehen, welche Gefahren es alles mit sich bringt, wenn Gene, die zur gezielten Ausrottung bestimmter Arten gedacht sind, auf die Natur losgelassen werden.

Daher habe ich die Petition für ein Moratorium für "Gene Drive" unterschrieben:

act.wemove.eu/campaigns/gene-d

@Kajo war aktuell in Aurora und wurde dann verlinkt mit der Webversion von Exodus. Vielleicht hat Lidl darauf reagiert. Bisher war Livescore mit 21 Tracker der König. Deswegen meinte ich ja, sehr wenig.

@Kajo bin das erste mal bei Robert Betz gestoßen, das wir die selben 60000 Gedanken des Vortrages denken. Ich denke da an das "Leben im jetzt" von Eckhard Tolle. Alles was dazu stört, sehe ich zu, zu verarbeiten. Das wollte ich dir nur weitergeben. Du bist damit nicht allein.

Letzte Woche war ich mit meiner Frau bei . Mich wundert diese App nicht. Sie sparen sich die giftigen Belege und dazu binden sie Kunden an sich über dem Lieblungsstreicheltier der Moderne. Aus Unternehmersicht einfach genial. Als Kunde schrillen bei mir sofort die Alarmglocken. Wieviel Daten werden dabei abgegriffen? Einige hatten schließlich schon Adressbücher oder ähnliches sich angeeignet. Wer hat damit Erfahrungen gemacht?

"Facebook droht mit Rückzug aus Europa"

Seht mich wie ich heule. 😁

Einfach einen klassischen Trump raus hauen und vielleicht packen wir Facebook in die Lidl Cloud.

@Kajo oder schreibst es auf, damit die Gedanken sich wertgeschätzt fühlen

Was ich an nicht ausstehen kann sind Briefe, wie heute. "Leider können wir aktuell keine Platz in der Psychologischen Klinik anbieten." Hä!?! Ich habe keinen Antrag auf Reha dort gestellt im Teutoburger Wald. Nett wäre es ja zu wissen, wer so etwas vorhat und finanziert. Was mich stört daran. Ich soll erwachsen sein, einen eigen willen besitzen und Verantwortung für meine Taten übernehmen. Muss allerdings erst wissen, wer dies anordnet & wie der Plan aussehen soll. 🤬🤦‍♂️😊

@nexusplasma ja das sind solche Fälle, wo es Augenmaß braucht. Meine Frau kam heute kam heute auch nach Hause, das der Dirigent des Chores Panik schiebt mit dem Ergebnis, das es keine Probe mehr bis März gibt. Meine Intention ist es, einfach mal durchatmen. Wie können wir souverän mit der Lage umgehen. Grad jetzt ist es entscheidend die eigenen Ziele zu verfolgen und mit Augenmaß sich zu schützen.

@Cedara genau. Danke für die Erklärung. Viren nehme ich nie auf die leichte Schulter, da die Auswirkungen Jahrelang den Körper Schwächen sobald die Lunge zu kämpfen hat.

In Moment habe ich ein Komisches Gefühl. Können normale Viren von der neuen Version unterschieden werden? Wo fängt Panik an und wo gibt es echte Gefahren? Ich zum Beispiel, bin immer um diese Zeit Erkältet, was sehr gut ist, weil Immunsystem sich auf die Winterzeit vorbereitet. Dafür komme ich sehr gut durch den Winter dann und halte andere Virenschleuder gut aus. Muss allerdings dieses Jahr daran denken, dass andere Panisch werden, sobald Erkältungsanzeichen von mir gebe.

@troetschubser nicht nur den Trainer. Ihr habt ja ziemlich viele gute Trainer verschlissen in den letzten Jahren, dann kommt es noch dazu, daß der Nachwuchs schnell das weite sucht.

Während normale Menschen sich im Auge des Sturms von Unsicherheit und Veränderung mühsam daran gewöhnen, gerade mal bis morgen planen zu können, wenn überhaupt, viele sich mit Zukunftsängsten und wirtschaftlichem Abstieg bedroht sehen und unter der Distanz zu leiden beginnen, kommt der selbsterklärte Normalbürger mit Privatjet Merz daher und bemisst die Dimension seiner luxuriös weltentrückten Blasiertheit mit der Äußerung der Sorge, die Menschen könnten sich daran gewöhnen, nicht zu arbeiten.

Wenn es mir zur ruhig wird, dann mache das Fenster auf und höre den Bach beim fließen zu. Irgendwann wird es auch mit den Schlafen klappen.

Uns gehen gerade die Tastaturen und Mäuse aus 😱 . Wer kennt eine Firma die vielleicht welche übrig hat? Unser aktueller Bedarf ist ca.:
- 30 Tastaturen
- 50 Mäuse

Freie Software ist wie Zen:
* erstmal durchatmen
* ggf. mit den Schultern zucken
* Dinge nehmen, wie sie sind
* Hinsehen, Lernen
* Lösung findet sich

: „Wir müssen ein bisschen aufpassen, dass wir uns nicht alle daran gewöhnen, dass wir ohne Arbeit leben können".

Wäre schlimm für Leute wie Merz, wenn alle merken, dass sie den meisten Krempel gar nicht brauchen, für den sie sich sonst abrackern.

"Leistung muss sich wieder lohnen" soll nur davon hier ablenken.

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!