Follow

Kacke, ich hab gar nicht mitbekommen dass das schon so konkret ist: Bundesrat stimmt heute über ab und nennt das Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität
bundesrat.de/SharedDocs/beratu
Die Vergangenheit zeigt allerdings, dass Menschen auch unter Klarnamen rassistische und sexistische Scheiße posten. Zudem müssen die Klarnamen nicht angezeigt werden, sind aber für Plattformbetreiber (und Strafverfolgung) natürlich zugänglich und werden ihren Weg ins Netz finden.

Burying hat hier scheinbar schön funktioniert. Für Protest ist es wohl zu spät.

Hier noch ein paar schöne Beispiele für Fälle in denen die Nachteile schnell ersichtlich werden: netzpolitik.org/2018/16-beispi

Show thread
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!