Follow

Längere Recherche des Tagesspiegels zu "Wer steckt hinter ? Eine Spur führt ins Querdenker-Milieu" über Hintergründe des Geschwurbels. tagesspiegel.de/kultur/wer-ste

@tuxpost2 Ich bin dafür, das Wort shitstorm (Brüggemann-Zitat im Artikel) doch immer direkt ins Deutsche zu übersetzen. Scheißesturm hat einfach mehr Wumms. Und klar, wie gut geplante Medienverarschung kam's tatsächlich rüber. Doch immerhin ist dieser Tatort-Fetisch bei meinen Freunden jetzt dann auch mal durch ;) Das ist alles sehr gelungen unfreiwillig komisch. Gegen die weiter praktizierte Ultraabgrezung aller von allen anderen kann man sich ja einfach ... ne Maske aufsetzen ;)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!