Rabbi Wolff ist am 8.7. mit 93 Jahren gestorben, die Doku ist daher wieder online
rbb-online.de/doku/o-r/rabbi-w
Dazu könnte man den Film über den jüdischen Friedhof Weissensee auch wieder online stellen. Beide sehenswert. Wolff war britischer (rechter) Journalist, saß bei Werner Höfer im Frühschoppen, machte dann mit 50 Jahren einen Schnitt und wurde Rabbiner.

Nochmal an das "Archiv für Sozialgeschichte" erinnern, das ist immer noch für lau zu haben im (Medienpoint) in Schöneberg, Crellestr. 9, Tel. 030 76 76 58 70 oder PM. Für Selbstabholer, 15 dicke Bände. Sowas kommt nur alle Jubeljahre rein. Nur komplett abzugeben.

Show thread

Wirkt in jeder Videokonferenz als Hintergrund schwerst intellektuell - im Gegensatz zum Angeber-Brockhaus vom Flohmarkt, den sich jeder Fifi hinstellen kann: 1 Meter "Archiv für Sozialgeschichte" (s. Foto), gebundene Jahrgänge 15-24, 26-27 und 29-31, umfaßt die Jahre von 1975-1991. Die Bände 25 und 28 fehlen. Guter Zustand, ca.25 Kilo, umsonst abzugeben gegen Selbstabholer im Medienpoint in Schöneberg, Crellestr. 9, Tel. 030 76 76 58 70 oder DM.

Der Medienpoint Schöneberg in der Crellestr. 9 ist Tel. auch unter 030 76 76 58 70 erreichbar ("Archiv für Sozialgeschichte" 15 Jahrgänge gebunden ca. 25 Kilo für lau abzugeben gegen Abholung)

Show thread

Der Medienpoint in Schöneberg Crellestr. 9 hat gegen Abholung ein Schnäppchen abzugeben, was für Sozialwissenschaftler oder Bibliotheken. Kam letzte Woche als Spende rein. Das "Archiv für Sozialgeschichte", gebundene Jahrgänge 15-24, 26-27 und 29-31. Die Bände 25 und 28 fehlen, umfaßt die Jahre von 1975-1991. Umsonst abzugeben gegen Selbstabholer. Guter Zustand, ca.25 Kilo (!), wer zuerst vorbeikommt, bekommt die Kiste.

Die Fa. Lime kippte heute in jede Menge ihrer auf die Strassen. Die Hälfte davon als ramponierten Elektroschrott vom letzten Jahr. Offenbar erwartet man wieder Touristen und vermehrt Gestalten, die sowas zu Mondpreisen bewegen.

Halligalli-Coronaparty mit 3.000 Ravern endete passenderweise gleich vor dem Urban-Krankenhaus. Und sich morgen darüber aufregen, wenn man ohne Maske nicht in den Laden reinkommt.
tagesspiegel.de/berlin/party-s

Das setzt dem Schloß in der Tat die "Krone" auf: "Schlosskuppel-Inschrift fordert Kniebeuge vor Jesus" Die nächste Posse. Stand so nicht in der Planung, wurde aber von einer "Industriellenerbin" finanziert, Kreuz und Inschrift. berliner-zeitung.de/kultur-ver

Im Homeoffice haben die Leute Zeit, im Regal und im Keller richtig auszumisten - der Spenden-/Umsonstbuchladen in Schöneberg wurde heute mit 1.500 Büchern zugeschmissen. Fiel wohl zusammen mit dem Frühjahrsputz. ;) 1/3 davon ging aber den Weg alles Irdischen.

Der heutige Autokorso ins Grunewalder Villenviertel hat als gerichtliche Auflage "maximal 20 Teilnehmende in acht Autos (..), nur zum selben Hausstand gehörenden Personen oder Lebenspartner in einem Auto (..). Bei der vorgesehenen 20-minütigen Abschlusskundgebung in Grunewald werde nur eine Person aussteigen und eine Rede halten." (Tsp)
Kommuniziert wird wie immer über das volle Programm von Twitter, Facebook und Instagram... Nur der "Livestream" läuft beim ccc.
mygruni.de/

Heute gibts in den Rathäusern Schöneberg und Tempelhof jeweils 1 Paar kostenlose Masken vom Senat bzw. Bezirk. Sofern noch welche vorhanden sind. "Diese Masken sind vorrangig für Bürger_innen gedacht, die sich in der derzeitigen Situation die Anschaffung einer Schutzmaske nicht leisten können."
berlin.de/ba-tempelhof-schoene

Einwegmasken (OP) laut Tagesspiegel in auch bei diversen Spätis und Tankstellen. Zum Märchenpreis von 2,50+x € ;-) Bei dem Preis werden die wahrscheinlich mehrfach getragen...

Dichtes Gedränge in Neukölln und anderswo, Abstandsgebot wird immer weniger eingehalten, laut Tagesspiegel. Beim Aldi: "Weiter hinten wurde es laut. Offenbar hat ein(!) Kunde die Hinweise ernstgenommen und Abstand gelassen. Sofort war ein anderer mit seinem Einkaufswagen in die Lücke geprescht". Leute sind wie närrisch. Nach SPD-Lauterbach wird so in 3 Wochen die 2. Welle kommen, wegen Blödheit vermutlich. Aber mit Stofflappen vor der Nase ist man ja "geschützt".

3 BVG-Busse fuhren gerade vorbei, davon 2 große Doppeldecker. Im ersten saßen 2 Figuren, die beiden anderen fuhren leer. Werktags um 8:00 Uhr morgens. Auf dem Land in Brandenburg soll es ähnlich aussehen.

Im rbb gibt Müller gleich um 10:00 Uhr eine Regierungserklärung ab.

Der Abverkauf von Lebensmitteln und Hygieneprodukten in übersteigt das Weihnachtsgeschäft um das Dreifache, so Nils Busch-Petersen vom Handelsverband, ein "irrationaler Abverkauf" von Waren wie Toilettenpapier, Seife, Drogerieartikeln, Mehl und Pasta.

Im großen M85-Gelenkbus in sitzen Mittags 3 Leute, davon 1 mit Gesichtsmaske. In Schöneberg sind meist nur Leute zum Einkaufen unterwegs, jedenfalls zwischen Bülowstr. und KW-Platz. Im Lidl am Kleistpark ist fast nichts los. Scheint sich inzwischen rumgesprochen zu haben.

Die Jobcenter sagen alle Termine für nächste Woche ab, dort dürfte der Publikumsverkehr eingestellt werden. Darauf dürften die Meisten eh verzichten können, aber wichtiger: Was mit Maßnahmen und damit Geld für Träger und vor allem Teilnehmer geschieht, ist noch offen.

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!