Show more

Die mp3-Dateien kommen nicht mehr vom Server "Neuland" des BR, das Tool heißt jetzt "cdn-storage". ;)

Show thread

Ebenfalls zum Nachhören: "hör!spiel!art.mix: "Geisterspiel" von Günter Koch", BR 2005. "Die Reporter-Legende Günther Koch kommentierte am 26. Januar 2004 die außergewöhnliche Partie Alemannia Aachen - 1. FC Nürnberg vor leeren Rängen. (..) Nie mehr in seinem Leben möchte er einem weiteren Geisterspiel beiwohnen" br.de/radio/bayern2/programmka
als mp3-Podcast:
br.de/radio/bayern2/sendungen/

Zum Nachhören auf Dlf Kultur als mp3-Download (der Pfeil rechts oben neben dem Player, der erscheint, wenn man auf "Beitrag hören" klickt):
"Die Lange Nacht zum 100. Geburtstag von Charles Bukowski" ca. 3 Stunden. Manuskript am Ende der Seite.
deutschlandfunkkultur.de/charl

Ab 23:00 Uhr, vor allem am Wochenende, würden sich Radarkontrollen mit sofortigem Führerscheinentzug hier lohnen, Potsdamer Straße. Miet-Rennwagen mit lautem Gedröhne, Spackos am Steuer und geschätzten 100 km/h (in Tempo 30-Abschnitten).

Schräg gegenüber in Potsdamer Straße hat in den Räumen einer früheren Shisha-Bar eine Cannabis-"Coworking"-Bude aufgemacht. Erzählt wird zwar auch von legalem Anbau, die Ansprache richtet sich aber eher an "Selbstzüchter". "Cannabis Crowdgrowing Plattform. Züchten Sie Cannabis! Es lohnt sich!" und "Los gehts mit dem Züchten!" Riechts bald offiziell süßlich an der Kreuzung? Was machen die da? juicyfields.io/de/

In Hamburg soll das Cafe Seeterassen im Park Planten un Blomen abgerissen werden. "Das Ganze ist ein Skandal: Ein städtisches Gebäude von hoher gestalterischer und geschichtlicher Bedeutung inmitten eines öffentlichen Parks wird, statt es zu sanieren, ohne Not vernichtet für einen Neubau, der der Allgemeinheit größtenteils entzogen sein wird.
Das Café Seeterrassen steht beispielhaft für eine sich verschärfende Entwicklung: Die Gebäude der Nachkriegsmoderne verschwinden." taz.de/!5702019/

Die nächste "Lange Nacht" auf Dlf Kultur am Samstag ab 00:05 Uhr geht über "Die Lange Nacht zum 100. Geburtstag von Charles Bukowski". Den "Mann mit der Ledertasche" kann ich empfehlen, als Postangestellter in New York

Im "Perlentaucher" wird sich heute wieder mächtig "verneigt". Die FAZ vor Iris Berben, Hinz vor Kunz, x vor y. Das sind die Hansel mit dem ständigen "episch", jeder längere Beitrag ist bei denen episch. Nächste Woche könnte so eine "epische Verneigung" kommen, das würde dann 20 € im Phrasenschwein bringen. Gratis ist nur Heinz Florian Oertel vor Waldemar Cierpinski: "Ich stehe auf, denn stehend kann man sich tiefer verneigen."

Zum Nachhören auf DLF Kultur: "Fluchtpunkt Amsterdam. Eine Lange Nacht über deutschsprachige Exilliteratur". Link zum mp3 recht oben neben dem Player. Ca. 3 Stunden. deutschlandfunkkultur.de/exill

Für das Wort "episch" zahlt man künftig 10 statt 5 € ins Phrasenschwein. "Episches Interview", reine Seuche. Glaub es hackt.

Einlaß, Wegweiser und Sitzordnung in der Philharmonie bei Konzerten mit dem DSO ab September, kam heute mit der Post. In der unteren Hälfte wird's konkret.

Verschwörungstheorie eines Maskenverweigerers heute im Laden: "Wenn erst die SPD dran ist, isses schnell vorbei mit dem Maskenzwang." Der hat die offenbar mit der AfD verwechselt. Auf Schnäppchen wollen die aber nicht verzichten und tragen ihre Maske wie Cowboys. Nützt nichts, fliegen raus.

Erste Meldung im heute-Journal ist nicht die Explosion in Beirut, sondern die DFL und die Bundesliga, eine Nicht-Nachricht. Kommt aus dem Parallel-Universum in Mainz.

Die Intervallschaltung des Scheibenwischers beim Tesla wird nur über den Touchscreen gesteuert: "Der Scheibenwischer wird vom Lenkrad aus gesteuert, nicht jedoch die Intervallschaltung. Dazu muss der Fahrer in einem Untermenü zwischen fünf Einstellungen wählen", während der Fahrt. Dabei war jemand gegen ein paar Bäume gerauscht, das fällt jetzt unter den Handyparagraphen.
golem.de/news/oberlandesgerich

TikTok: "erklärte Trump ausführlich, dass er erwartet, dass die US-Regierung finanziell an dem Geschäft beteiligt wird. Der Käufer müsse so etwas wie "Schlüsselgeld" bezahlen und zwar einen "substanziellen Teil des Kaufpreises". Denn "ohne die Vereinigten Staaten hätte er gar nichts". 😁
heise.de/news/Wie-bei-der-Mafi

Die Kulturradios sind zwar weiterhin abends auf Autopilot mit Beiträgen von der Festplatte geschaltet, nächste Woche (ab 3.8.) ist diesmal ein interessanter Ordner dran "Mit einem Marathon durch alle seine (Beethovens) Sinfonien und Instrumentalkonzerte, mit den ARD-Orchestern und -Chören" und interessanten Instrumentalisten. (NDR Kultur, rbb Kulturradio, WDR3, SWR2 u.a.), ab jeweils 20:04 Uhr.

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!