Der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten bei WhatsApp zu widersprechen, erfordert ja mehr Daten, als zur eigentlichen Nutzung überhaupt erforderlich sind. WTF!?

faq.whatsapp.com/general/secur

Follow

@kuketzblog Toll, dass es jemand ausprobiert.
Ja, es ist schlimmer als vermutet, aber andererseits nur logisch:
Das ist genau so, als ob ein Schreiner ohne Holz arbeiten soll.
Ein kommerzieller Händler personenbezogener Daten bleibt was er ist.
Bin bisher gut ohne WhatsApp ausgekommen und das wird auch so bleiben!

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!