Seit einigen Wochen steht darmstadt.social unter einem Angriff, bei dem Spam-Accounts erstellt werden unter nicht-existenten Email-Adressen. Das führt zu einer Menge an unzustellbarem Mail-Traffic was meinem wiederum der Reputation meines Mail-Servers schadet. Die IPs unter denen die Accounts erstellt werden kommen aus aller Welt, daher kann ich keine regionalen IP-Blocks verwenden. Hat jemand eine Idee, was ich außer Register-by-Invite noch als Gegenmaßnahme unternehmen kann?
#mastoadmin

Follow

@w4tsn
Ohä.
Useragent checken, wenn's was anderes ist als n Browser oder die Äpp, ab mit dem Profil gen Tonne
MX checken, wenn schräg -->Tonne
Bei nem Greylister im Maileingang seh ich grad weniger Sinn. Bei Fakeadressen kommt da höchstens was vom Mailerdemon.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!