Sehr gut, danke, Herr Lesch.
Sehr schön auf 'n Punkt gebracht.
Das erzählen wir seit 1980, ohne dass wer hinhört.
Unsere Überlegung war, eine Prieserkaste aufzuklappen, die das regelt. Wir reden ja über _etwas_ größere Zeitspannen.

über Atommüll, kurz und präzise:

youtube.com/watch?v=dBtzbS5CQZ

@wuffel Ein Endlager aus dem man wieder Sachen rausholen kann .
Gnihihi !

Warum nehmen die da nicht ein normales Lager und machen da ein Schild dran "Endlager" ?

Wegen der Kompliziertheitstechnologie natürlich !

Follow

@dewomser
Jau, wir haben da ein Problemchen.
Das "Zwischenlager" bei Gorleben ist ne normale Industriehalle.
Die hält keine zig Jahrzehntausende.
Wenn da ne kleine Neutronenbombe reinfällt, ist Zentraleuropa inne Dutten.
113 Castorbehälter mit übelstem Inhalt...mal eben verdunsten...

@wuffel
Axo … Angst vor einer Bombe 🤔

Aber die Dachdecker, die alle 30 Jahre neue Dachpappe drüber machen. Das sind Arbeitsplätze.

Also wenn unterirdisch alles einstürzt, da kann man nichts mehr machen… issso
Problem ist dann endgelöst.

Ruhrgebiet sackt seit 100 Jahren ab
Das gibt dann so was nur in radioaktiv
de.wikipedia.org/wiki/Ewigkeit

@dewomser
Die nächsten paar hunderttausend Jahre werden sehr interessant.

@wuffel @dewomser Wieso Atomenergie ist doch Sauber, problem gibts da keins. :troll: 🙃 😡

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!