Follow

Moin.
Sacht ma, Kinners, so ne Beerdigung ohne Blumensträuße, das geht doch nicht, oder? Eben. Damit die Opfer der Seuche würdig verscharrt werden können, sind Blumen vonnöten. Deshalb haben die guten Christenmenschen in Bayern jetzt vor, die Blumenläden wieder aufzumachen. Klar, Blumen sind ja nicht ansteckend. Nun denkt doch mal an die Wirtschaft!

tagesschau.de/newsticker/liveb

Meine Empfehlung: Kaffee,
aus dem als

@wuffel
Muss nicht. Man könnte eine Nebenbestattung in Kooperation mit der nächsten Straußenfarm organisieren. Oder Rosenkohl bzw. Blumenkohl.

D., der zum Geburtstag schon den Blumenkohl vom Wocheneinkauf aus dem Kofferraum improvisiert hat.

@wuffel hm, bei uns sind se offen, meine Buntnessel wurde betreut, hat einen neuen Topf und Erde bekommen.

@wuffel Jaja Schulen am besten schließen, aber Blumenläden und Frisöre sind auf einmal Systemrelevant. Wahrscheinlich braucht irgendein Politiker nen Blumenstrauss um den letzten Seitensprung bei seiner liebsten wieder gut zu machen.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!