Guhndach.
Revolution?
Aufstand?
System umreißen?
Gründe gibt's mehr als genug, nur der Tatendrang lässt offensichtlich noch etwas zu wünschen übrig. Deshalb machen wir jetzt den an
*KLACK*
und freuen uns über einen mächtigen Renitenzverstärker mit vielen hochenergetischen Coffeonen. Eines ist übrigens durch einen dimensionsmechanischen Trick sichtbar geworden, die sind ja sonst erheblich kleiner, und freut sich grinsend über den regen Zuspruch.

Moinsen.

Was guckt ihr so? Elende Gierhälse, ihr wollt doch nur Kaffee, weil ihr sonst nicht überlebensfähig seit! Ha! Dekadenz! Mannomannoman...
Außerdem, wieso Kaffee? Heute ist Freitag, da rührt doch kein Huhn nen Finger. GEHT NACH HAUSE! Ist doch viel besser. 10 Stundenwoche weltweit! Jetzt! Lasset alle Arbeit fahren! Lehnt euch auf. Ok, oder an.
Nagut, doch n Käffchen.
ist *KLACK* eingeschaltet, seid vorsichtig, nicht kleckern!

Guhndach.
Zitter doch nicht so mit dem leeren Kaffeebecher. Geduld! Der wird gleich, *KLACK*, eingeschaltet.

Nachdem sich geklärt hat, dass in Beirut jemand beim Eingiessen mit dem Kaffee gekleckert hat, ursprünglich wurde vermutet, es wäre ein unsachgemäß bedienter
kaputtgegangen, hier nochmal die Warnung:
Nicht kleckern und vorsichtig umzurühren, weil es sonst gern mal explodiert.

cafe-libertad.de/
Hau rein!

Moin.
Liebe Leute, wer auch immer da versucht hat, in Beirut einen
in Betrieb zu nehmen, hat echt verschissen. Das geht einfach nicht ohne Fachpersonal, die Risiken sind viel zu hoch, wie die Welt gesehen hat.
Um solche Katastrophen zukünftig zu vermeiden, haben der weisse Zwerg und das schwarze Loch beschlossen, ihre Fachkenntnisse in der Coffeonenverarbeitung als Beratungsfirma zur Verfügung zu stellen.
Aber erstmal gibts nen Kaffee.

Moin.
Es ist 7 Uhr, die Nachrichten.
Auf einer Sondersitzung des Parlaments wurde beschlossen, dass Aufgrund der renitenzverstärkenden Wirkung des Kaffees aus dem dieser ab sofort unter dem Enttäubungsmittelgesetz steht und der Betrieb illegal ist.

Aus, das Radio!
*klick*
Mir doch sowas von Piepe, den finden die nie, der ist in einer inversen Zeitfalte versteckt.

An, den
*KLACK*
Kinners, Gesöff ist fertig!

Achja.
Gibt es einen Montag nach dem Kaffee? Nein!
Wie wir wissen, ist der Montag eine Erfindung der Illuminaten, um das Volk dumm zu halten und Bill Gates zur Weltherrschaft zu verhelfen. Viele Leichtgläubige, meinen, sie müssten am Montag zur Arbeit gehen und mit Windows-PCs etwas bewerkstelligen. Dieser Irrglaube legt sich in der Regel, wenn die Probanden einen ordentlichen Kaffee aus dem gehabt haben.
So lasset alle Arbeit fahren!

Wochenende.
Da braucht ja niemand nen Kaffee, gelle? Liegen alle faul auf dem Sofa, kein Grund zur Aktion.
Hmm.
Fast. Nicht die Radtour vergessen. Martin hat Geburtstag, das wird n Miniwoodstock. Nagut, ok, überzeugt...
Ich schalt den denn doch mal an.
*KLACK*
Loift.
Sonst haben der weisse Zwerg und das schwarze Loch nur Langeweile und machen Quatsch irgendwo in der Galaxis, bis die Andromedaner sich wieder beschweren.
*Käffchen slörp*

Freitag. Gute Laune. Fehlt nur noch das Wochenende, aber das kommt bald, wie mir aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zugetragen wurde. Bis dahin gilt es, möglichst effektiv die Hände in den Schoss zu legen. Also: Lasset alle Arbeit liegen, gelle, nicht weiter den blöden Gabbidalismus anschieben. IST DAS MAL KLAR JETZT?
Trinkt einen dicken Schluck - gönnt euch 'nen Kaffee aus dem frisch eingeschalteten, *klack*,

Moinsen.
Sorry für die spontane Wetteränderung. Das mit der Hitzewelle war nicht geplant. Am gab es einen Riß in der Isolationhülle des Kühlsystems. Keine Sorge, die zuständigen Techniker, ein weisser Zwerg und das schwarze Loch, haben den Schaden rechtzeitig behoben. Trotzdem wird es noch ein paar Tage etwas wärmer sein, bis wieder Wolken über Europa kondensieren.
Ihr kommt ja drauf klar.
Einfach nen Käffchen einschnabeln und ab in den Garten.

Moin.
Beim Herumalbern mit einem irgendwo ergatterten Aluhut hat das Personal am , das schwarze Loch und der weisse Zwerg,
herausgefunden, dass sich Coffeonen sichtbar machen lassen, indem mi die Zeit-Raum-Punkt Relation partiell invertiert. Kurz: Setz dem Coffeon einen Aluhut auf und es wird sichtbar.
Der Kaffee hat heute also 1 Coffeon (von 2.197E298 insgesamt) weniger. Das sitzt hier grad rum und hört Jazz.

Ersma n Käffchen trinken. Haut rein!☕

Montach.

Da tun wir gleich mal was gegen,
blöderweise ist der Schlüssel zum Betriebsraum im nicht zu finden, wir müssen den Hausmei...
ah, dem Scheppern und Klappern nach zu urteilen ist der schon dabei. Der hockt bestimmt mit dem weissen Zwerg und dem schwarzen Zwerg in der Ecke und qualmt ne Positronenzigarette. Als pensionierter Neutronenstern hat er hier 'nen gemütlichen Nebenjob. Nein, er ist nicht in der SPD.
*KLACK*

Sonntach, sacht Karl Ender.
Das macht nix. Völlig wurst.
Relevant ist dagegen, wie wir uns schnellstmöglich eine ausreichende Portion ordentlichen Kaffee besorgen können. Glücklicherweise
ist der startbereit, das Personal, ein schwarzes Loch und ein weisser Zwerg, ist von seiner Schulung irgendwo in der Galaxis zurück, es kann, *KLACK*, losgehen. Haut rein! Es gibt stark verdichteten Kaffee mit vielen hochenergetischen Coffeonen. ☕

Ndach.
Also, in der hier vorliegenden Realitätsvereinbarung steht, dass heute Freitag ist.
Das interpretieren wir als erfreuliche Meldung unter der Devise "Freitag ist Freutag".
Einen kleinen Fehler müssen wir noch beheben, wir haben eine thermodynamische Potentialdifferenz zwischen Coffeinbedarf und dem Coffeinpegel. Da hilft nur, beherzt den einzuschalten, *KLACK*, und das Problem mit einem Eimerchen Kaffee zu erledigen.
Macht Feierabend!

Moin.
Unbestätigten Quellen zufolge haben wir heute Donnerstag. Sollte das stimmen, gilt es, zu prüfen, ob es Chancen gibt, den Tag heil zu überstehen. Der Experte Karl Ender rät zur Geduld, andere planen, die Situation durch Kaffeezufuhr zu lösen. Das riecht nach einem Kompromiss.
1. einschalten
*KLACK*
2. Kaffee trinken - nicht kleckern, ihr wisst, der Kaffee ist kräftiger und ätzt Löcher in den Tisch.
3. Feierabend anvisieren

Guhnmoggn.
Heute gibt's keinen Kaffee aus dem
Das Personal, der weisse Zwerg und das schwarze Loch, ist auf Bildungsurlaub irgendwo im Inneren unserer Galaxie.
Thema des Kurses: "Anreicherung von Coffeonen durch pseudoverschobene Zeit-Magnet Differenzfelder."
Damit unser Kaffee noch leckerer wird.

Als Ersatz für das ausgefallene Getränk haben wir grosse Mengen Zitronenbuttermilch auf Lager, das ist wesentlich gesünder.

Gumo!
Ihr mögt ja alle keinen Kaffee.
Pff. Mir egal. Ich mach einfach trotzdem welchen, vielleicht kommt ja wer zum Spätstück vorbei.
Was brauchen wir denn, *grybl*, Kaffee...da liegt der Frachter, ok,
- klaut keiner, zu gross,
Energieversorgung...läuft, mit den Energieparks in der Nordsee und den wieder eingeschalteten Atomkraftwerken sollte es reichen.
*klack*
*Kaffee shlyrf*

Verweiger sinnlose Arbeit!
Trink n Käffchen, dann traust du dich.

Moinsen.
Leute, checkt es.
Es gibt keine Montage! Das ist nur eine Erfindung der Illuminaten!
Also redet euch nicht ein, ihr müsstet heute arbeiten oder sowas, lasst es einfach sein.
Kein Handschlag für den Kapitalismus!
Trink erstmal einen kräftigen Kaffee aus dem *klack* frisch eingeschalteten , mach 'nen entspannten Spaziergang durch den Park oder leg dich einfach wieder hin.
Ist echt besser.
Wollja!

Dach.
Es ist Zeit fürs Spätstück und ein oder zwei Eimerchen Kaffee.
Oder im Bett liegen zu bleiben.
Hmm.
Kaffee. Ok, sobald ich ihn finde, schalt ich den ein.
Das ist nicht immer ganz leicht, weil durch die hohe Coffeonendichte sich die Anwesenheitsphase der Anlage um einige Nanosekunden gegenüber unserer Realitätsvereinbarung verschieben kann. Laurin lässt grüßen. Aaaaber heute, *klack*, haben wir Glück.
kaffee++;

Moin.
Draussen ist es hell, oh Leute
muss ich wirklich aufstehn heute?
Der Kreislauf, der hat keine Lust, schiebt den Gutenmorgenfrust.
Schnell muss ein recht guter Kaffee her
von
Der blinkt und macht mit hohem Aufwand
den Kaffee
Und jetzt hinein, das Heisse, Nasse,
in unsere strahlenfeste Tasse.
Das Hirn, da wird es wieder munter,
die Welt, sie dreht sich und wird bunter.

Können wir bei der Gelegenheit eben den Kapitalismus abschaffen?

Mörning.
Wo doch @Chephe1 so feines Brot für das Frühstück gebastelt hat, da darf ein ordentlicher Kaffee aus dem nicht fehlen.
Ich schalt den mal ein, es könnte zu Unterbrechungen in der Stromversorgung kommen.
*klack*
Das Gewitter über der Anlage ist keines, habt keine Sorge, dass sind nur überschüssige Coffeononen, die vereinzelt austreten. Das lässt sich prima zum Brottoasten nutzen, einfach das Brot 'ne Millisekunde lang aufs Dach legen.

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!