Schon wieder Freitag? Aaaahja...ok,
also heisst's um 12 Uhr in am Bahnhof zu sein.



Aber nicht, ohne sich vorher einen ordentlichen Eimer Kaffee aus dem zu verschnabeln.

Überhaupt....heute ist der Kaffee aus dem mal wieder extralecker. Das liegt bestimmt daran, dass die hochenergetischen Coffeonen einen extrem starken Raman-Effekt haben aufgrund der galaktischen Strahlung, die da jetzt aus deinem Trinknapf zurückstrahlt. Deshalb leuchtet die Tasse auch so schick lila.
Hau rein, ist genug für alle da!

Guhnmurmln, liebe Freundi.
Bergfest. Karl Ender sagt: "Mittwoch" - ich glaub es ihm einfach mal. Nundenn, bevor der Wahnwitz seinen Lauf nimmt, kacheln wir mal eben den an und basteln uns nen fetten Kaffee. Haut rein, ist genug für alle da!

Wollja! Aufi! Frisch ans Werk!
Dann wollen wir mal den hochfahren, muss ja. , nen vernünftigen Kaffee ins Ohr tröpfeln und dann gucken, was wir heute alles auf morgen verschieben können.

Karl, halt die Fresse! Es gibt keine Montage, das ist nur eine Illusion, die von religösen Fanatikern propagiert wird, damit die ihren Unfug von irgendwelchen Weltschöpfungen in sieben Tagen legitimieren...ach, lassen wir das. Karl Ender irrt.
Viel wichtiger ist, den einzuschalten und 'nen deftigen Kaffee zu schnabulieren, damit es überhaupt erstmal irgendwie weitergeht.

Guhnmurgln!
Nach dem einer lieben Freunding gestern, einen lieben Gruß an die ganzen coolen Helfer vom und umzu in , hab ich eigentlich mit nem Muskelkater gerechnet. Nö. Nix Muskelkater. Gehör also noch nicht zum Alteisen. Sehr gut...dann werf ich mal den an und zwirbel mir nen fetten Kaffee in den Hals. Wenn noch wer möchte...bedien dich, is genuch da, nä?

Wasdenn? Sonnahmp. Kein Grund zum jammern, sondern ein perfekter Anlass, den
anzuwerfen und das Wochenende mit guter Laune und nem gepflegten Eimerchen Kaffee anzugehen. Wollja.

Überhaupt, die Info des Tages: Freitag ist Freutag.
Mit 'ner ordentlichen Tasse Kaffee aus dem freut es sich gleich noch viel doller, nä?

Aaaah...wie ich es liebe, das brummende Geräusch aus dem werkelnden
Bedeutet es doch, dass sich gleich ein mächtiger Kaffee in meinem Trinknapf befinden wird.
Es ist genug da, haut rein, Kolleginnen und Kollegen.

Nun jammert nicht rum, es könnte auch Mittwoch sein heute. Also Schnabel halten, ge....oh, es _ist_ Mittwoch. Hmm. Nagut, ich boote mal den
Denkt dran, Kinnerchens, dass es dabei zu Ausfällen in der Stromversorgung kommen könnte. Aber dafür hats dann gleich nen leckeren Kaffee.

guhnmurgln
Macht, was ihr wollt, mir egal, erstmal muss ein fetter Kaffee aus dem her, sonst passiert hier exakt garnichts. *feststell*

*plopp*
huch, schon hell draussen? hmm. Na, vielleicht liegt's an der Uhrzeit. Die Details klären wir dann nach dem ersten Kaffee - natürlich extrastark aus dem
Denkt dran: Vorsichtig umrühren, nicht, dass das Gebräu euch um die Ohren fliegt.

So, Aufi gehts zum Pinguin-Brunch ins urgemütliche Cafe am Damm.


Der ist gebootet, es wird keinen Mangel geben.

9. Januar, morgens kurz vor neun in Norddeutschland. Es sind fast 11°C draussen, zieh ich nun Shorts an oder setz ich zuerst den in Gang? Hmmm.
Nagut. Kaffee geht vor.

Moin ersma....

Wunderbar, der läuft auf Hochtouren, die Kaffeepipeline ist gelegt, da kann dann ja eigentlich nichts mehr schiefg&¼½¬łkrrks€¶

Montag?
Erstmal nen Kaffee einschrauben.
Solange der funktioniert, kann eigentlich nix schiefgehen.

Guhndach.
Wollen wir doch mal gucken, was sich mit dem heutigen Tag anfangen lässt. Top 1: Das olle Fieber und Gehuste loswerden. Ibä...
Am besten mit nem Kaffee, kräftig und wohlschmeckend, aus dem

Donnerstag. Heute ist freie Bühne/Session in unserem schönen , dem coolen Club in unserem genossenschaftlichen Polyhaus. polygenos.de/

Das wird spassig, wilde Musik von verschiedensten Leuten. Das geht über Rock, Jazz und Folk bis Hiphop und Reggae - eine unvorhersagbare Mischung mit gemeinhin gutem Niveau gespielt.
Aber um den Tag bis dahin zu überleben, braucht's erstmal nen Kaffee aus dem

Moin Freundi. Alles grün bei euch?
2020. Nagut. DasJahr fing mit einer Fahrradfahrt von 23:45 bis 00:20 quer durch die Stadt an. mit länglichen Wohnstraßen und so. Das war die Slalomfahrt des Todes. Hochpsychedelisches Rumeiern zwischen wilden Effekten und Raketchen. Mit ner Pause wegen einer kleinen Massenschlägerei, die da grad mal irgendwo stattfand. Sagte ich schon, dass ich Blödheit blöd finde?
Na egarl, Karl, erstmal nen Kaffee aus dem

Ha, es ist Sonntag! SundayForFridays...oder so, gleich ist hier die Klimademo vom
11 Uhr am Bahnhof (Willy Brandt Platz) Leipzig.
Schnell noch nen Kaffee aus dem und ein Blödchen eingeworfen und aufi.

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!