@hyperjinx Wann es wohl öffentlich-rechtliche Peertube instanzen geben wird?

Alle sprechen von der europäischen "Supermediathek" aber keiner sieht, dass es dank Peertube schon alles gibt was es dafür braucht, abgesehen von viel mehr Inhalt. Noch dazu aus einer europäischen Softwareschmiede.

🤷 Was will man machen… Es ist fanzinierend wie Ignorant europäische Institutionen gegenüber europäischer Software sind.

@sheogorath Es gibt nur die *Software* dafür, die so etwas leisten könnte, aber die hätte es vorher auch schon ohne Probleme geben können. Sehr viel spannender bei dieser Frage dürfte sein, wer diese "Supermediathek" wo und wie betreiben will. In vielen dieser Diskussionen wird leider Infrastruktur-Betrieb gänzlich ausgeklammert bzw. auf ein "triviales Problem" reduziert insbesondere im Vergleich zur Verfügbarkeit geeigneter Software (was ich als fatale Fehleinschätzung betrachte).

@hyperjinx

@z428

Das ist doch genau der Punkt warum ich auf Peertube verweise: Es würde sich am "Wer" bezüglich der Mediatheken betreiber nichts ändern. ZDF würde die ZDF mediathek betreiben, ARD, die ARD mediathek, usw. Aber alles wäre sauber miteinander integriert und Inhalte könnten geteilt werden.

Und dank P2P player könnte der Betrieb sogar günstiger für die einzelnen Betreiber werden.

Follow

@sheogorath Den Punkt sehe ich schon. Ich weiß nur nicht, ob das, was Peertube zu dieser Problemlösung beitragen kann, wirklich so relevant ist im Vergleich zu den sonstigen Problemen: Schieres Volumen. Menge paralleler Zugriffe. Schwierige rechtliche Diskurse (siehe etwa diesen Depublizierungs-"Unsinn"). Soweit ich das sehe, würde Peertube nur in der obersten Schicht dieses Systems Nutzen bringen, und auch dort bin ich im Unklaren, wie groß er wirklich wäre...

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!