@irgendwiejuna Dto. Es schadet nie, über den Tellerrand zu schauen. Und ich bin manchmal entsetzt, wie wenig die Menschen auch 30 Jahre nach der "Wende" voneinander wissen.

@z428
Diese Aussage kannst du ähnlich zwischen Saarländern und Bayern oder beliebigen unterschiedlichen Gebieten über ein zwei Generationen treffen. Ich finde es etwas Rückwärtsgewand immer noch zwischen Ost & West zu differenzieren. Aber evtl. bin ich auch nur komisch, weil ich mehr nach vorne als im damals™ denke...
@irgendwiejuna

Follow

@vilbi Ja. Jein. Du hast vollkommen Recht. Aber: "Ost / West" hat historisch nun mal eine andere Wichtigkeit. Ich erlebe in meinem Umfeld (insbesondere in den dörflichen Regionen in Sachsen und Südbrandenburg), dass in solchen Regionen Populisten viel aus ungelösten, nie angesprochenen Folgen der Ost/West-Teilung schöpfen können. So gesehen frage ich mich manchmal, ob es besser ist, Ost/West wegzulassen und "nach vorn zu blicken", oder ob es eben genau wichtig wäre, diese ...

@irgendwiejuna

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!