Tag verstreicht. Stille über dem Block ringt mit lauten Gedanken. Worte finden keine Form und verhallen zwischendrin. Die Nacht duftet intensiv nach Stadt, nach Straße, Spätverkehr, den Bäumen in den Höfen, welkendem Gras der Flusswiesen. Zu viele Träume zwischen hier und Morgen.

Follow

(Gegenüber brennen wenige Kerzen. Die neuen Nachbarn haben diskutablen Geschmack, was Vorhänge betrifft. Daneben trotzt man der kühlen Luft auf dem Balkon. Ruhige Stimmen, gelegentliches Lachen zwischen hohen Wänden. Licht der Bürgersteige, wärmer als sonst. Wieder kein Mond.)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!