Wo Googles #PlayStore auf... nun ja, überhaupt nichts setzt, setzt der alternative App-Store #FDroid auf Transparenz und Datenschutz. Wie Apps bei F-Droid landen und was ihn sonst noch auszeichnet, lest ihr hier: mobilsicher.de/ratgeber/verbra @fdroidorg @digitalcourage

@mobilsicher Ich nutze und bewerbe F-Droid auch immer gern, einziger Bauchschmerz dabei: Bei Google Play findet sich eben nicht nur trackender Ramsch, sondern auch etliche gute, nutzbare Apps von Indie-Entwicklern, die aus verschiedenen Gründen nicht Open-Source entwickeln können (u.a. Spiele). Für die ist F-Droid keine geeignete Plattform, erst recht nicht, wenn die Apps Geld kosten sollen/müssen. Eine ethisch bessere Lösung für dieses Problem fehlt noch.

@fdroidorg @digitalcourage

@z428 @mobilsicher @fdroidorg @digitalcourage

Wenn eine kostenlose App im Play Store zu finden ist, kann man sich immerhin mit Aurora behelfen.

Sollte eine App kostenpflichtig sein, muss man aber nicht unbedingt den Play Store dafür nutzen. Titanium Backup und FairEmail z.B. lassen sich auch außerhalb des Play Stores aktivieren. Ist natürlich zugegebenermaßen nicht so komfortabel. ;-)

Follow

@Herbstfreud ... halt das Problem, dass Google Play und die Dienste für die App-Entwickler nicht nur Storefront sind, sondern auch jede Menge Infrastruktur bereitstellen, die man sonst selbst tun müsste (eben internationale Abrechnung über verschiedenste Zahlungsanbieter, Landes- und Steuersysteme hinweg, Lizenzprüfung, Auto-Updates, ...). Will man das richtig machen, wird es schnell eklig - oder man hat einen anderen garstigen Dienst als Option. 😐

@mobilsicher @fdroidorg @digitalcourage

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!