Follow

Wie kommt man per ssh in ein Debian System als root ohne das man ein password eingeben muss ... ??
Das muss doch möglich sein oder?

@rick ja sowas gibt es - wenn man aber nur die Platte hier hat was dann?

@zwovierzwo wenn du direkt draufkannst, musst du nur einen Public-Key in /root/.ssh/authorized_keys eintragen und dann root die passwortauthentifizierung verbieten.

drn zugehörigen privatekey verwendest du dann auf der clientseite.

kommst du noch per ssh und passwort als root drauf, so mach ein beherztes

ssh-copyid -i ~/.ssh/id_....... root @host

Dann wirst du nach drm root-passwort auf der zielmaschine gefragt.

Wenn du dann ohne Passwortabfrage beim nächsten Versuch reinkommst, kannst du root wieder das Passwort abdrehen.
@zwovierzwo sorry... der befehl heißt
ssh-copy-id -i ~/.ssh/id_... root@host

die "...." bei id_... sollen nur den Private-Key (also den ohne *.pub) andeuten, den du verwenden möchtest.

@jakob
das ist alles richtig - aber du weißt Platte hier mit anderem Linux gemountet - 1 root user sonst nix ... passwort unbekannt. ... tja und nun? Ich wollte das System jetzt nicht neu konfigurieren und aufsetzen

@zwovierzwo Achso... DAS sind natürlich andere Voraussetzungen... 😁

Also du hast die Platte eines Linux-Rechners, wo du kein Root-Passwort hast...

Richtig?

Die Mountest du am Besten auf /mnt, und kopierst nach /mnt/root/.ssh/authorized_keys deinen Pubkey... Anschließend von dieser Platte booten (wenn sie wieder eingebaut ist) und per ssh drauf.

Alternativ kannst du die Platte auf /mnt mounten und als root mit chroot /mnt /bin/bash rein chrooten... und mit passwd das Passwort für root setzen.
@zwovierzwo weiß ja nicht, wie fix du auf der cmdline bist... 😀

@jakob
Commandline ist mein zweites zu Hause ... diese GUI gedöns dauert immer ewig ... ich werde jetzt mal plan zwei probieren - an chroot hatte ich noch gar nicht gedacht ... oder es liegt am Feierabendbier 😮

@jakob
das wird heute nix mehr ...
chroot: der Befehl „/bin/bash“ konnte nicht ausgeführt werden: Exec format error

@jakob
ich nehme Lösung C ... derjenige soll sich selbst um seinen Kram kümmern ...

@zwovierzwo vielleicht liegt die bash aber auch unter /usr/bin/bash... kommt ganz aufs linux an, welches da drauf ist....
Ahjo.. debian. Da ists /usr/bin/bash

@jakob
Das ist ein Debian ... und ich hatte schon beide Varianten probiert....
nun keine Lust mehr mein Bier wird warm 😮

@zwovierzwo hast du nachgeschaut, ob unter beiden Pfaden keine bash zu finden ist?

@jakob doch die ist unter /usr/bin/bash da und es existiert auch ein Softlink auf /bin/bash ... außerdem meldet das Teil ja einen exec error ... irgendwas ist faul

versuche ja noch mal die ssh variante und dann ist gut

@jakob
So Feierabend Bier verdient - dir noch vielen Dank für die Tipps ...
mit pubkey und anpassing der sshd_config ... bin ich nun drauf und konnte sowohl root pw ändern als auch gleich mal einen Nutzer einrichten 😉

@jakob
ja danke - weil irgendwie musst das ja gehen, jedenfalls solange man seine Partitonen nicht verschlüsselt hat 😮

@jakob
das weiß ich alles ---- platte hier ... zugriff von anderem Linux ... nur 1 root User auf dem System ... Passwort (tja keine Ahnung) ... also und nun?

@zwovierzwo @jakob wenn Du nur die Platte hast kommst Du eh nicht mit ssh rauf. Dazu müsste man das System auf der Platte booten. Vielleicht erklärst Du mal genauer was Du willst

@betamax65
Also es ging darum die Platte auszubauen (da der User nicht mehr aufs System kam, passwort unbekannt) .. und von davdann über ein Linux einzuhängen ... ich hab dann meinen pub ssh key unter root eingebaut ... am sshd_config noch den zugriff geändert (das alles auf die eingehängte Platte geschrieben) wieder ins System und hochgefahren. Dann kam ich per ssh drauf und konnte alles korrigieren. //
@jakob

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!