Der LfDI BW hat Hinweise zum Umgang mit Passwörtern veröffentlicht. Unter anderem auch mal eine ordentliche Mindestlänge. Wenn er es jetzt mal noch auf Mastodon schafft könnte man davon auch datenschutzfreundlich erfahren und mit ihm kommunizieren.
baden-wuerttemberg.datenschutz

Welche Geisteshaltung steckt eigentlich hinter dem heutzutage ständigen Tracken? Bei den üblichen Verdächtigen ist ja hoffentlich schon jeder vorsichtig, aber wenn Deine , , , , ... versucht das Öffnen der Mail, sowie jeden Klick auf jeden Link zu tracken, dann haben sie den Privacygedanken leider noch nicht verstanden!
Und NEIN, eure Marketing-Beweggründe interessieren mich nicht! Ich will es einfach nicht.

@ulrichkelber - Genial! Herzlich willkommen auf Mastodon.

Wir wär's wenn Sie das auch Ihren Landeskollegen ans Herz ❤️ legen.

"Mein" LfDI (Baden-Württemberg) nutzt fast nur Twitter und die automatischen Repostings auf seiner eigenen Website sind unterirdisch schlecht. Man muss also quasi auf Twitter um seine News zu verstehen.

Unternehmen zahlen bei einem fehlenden Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung ein Bußgeld - heise.de/-4282737

Und Behörden? Im BDSG steht dazu: "Gegen Behörden und sonstige öffentliche Stellen im Sinne des § 2 Absatz 1 werden keine Geldbußen verhängt".

Im LDSG für Baden-Württemberg findet sich das auch.

Über die Konsequenzen, z.B. an Schulen, wenn bei Verstößen außer einem erhobenen Zeigefinger nichts passiert, kann man sich selbst eine Meinung bilden.

Ein gutes und aktuelles Plädoyer für digitale Selbstverteidigung, Schutz der Privatsphäre, und die Hoffnung auf entsprechende Inhalte im Schulunterricht! Von Katharina Nocun - @kattascha
sueddeutsche.de/digital/nocun-

Dieser offene Brief von @kuketzblog findet meine volle Unterstützung. Dass Behörden, wie übrigens auch der LfDI Baden-Württemberg, die Öffentlichkeit fast ausschließlich via Twitter bedienen ist aus meiner Sicht ohnehin ein Skandal. Den Brief doch bitte auch gleich an obigen LfDI schicken - denn seine eigene Homepage spiegelt die Tweets ziemlich liederlich!
kuketz-blog.de/offener-brief-a

nextCloud 15 mit LDAPs Anbindung an den Schulserver inklusive Automount der Home- und Tauschverzeichnisse auf demselben:

bdjl.de/localhost/?p=5245

Den Rest dieses Jahres ist nun Ruhe im Schulnetz.

Es fehlen die empirischen Belege, dass Digitalisierung an sich das Lernen verbessert - siehe: Beware Silicon Valley’s Gifts to Our Schools: nationalreview.com/2018/12/sil

Es kommt eben nicht auf die Sichtstruktur von Unterricht an, sondern auf die Tiefenstrukturen. Siehe u.a. Trautwein et.al - z.B. unter dem folgenden Link ls-bw.de/,Lde/Startseite/Servi

Jucken wird das trotzdem keinen. Mehr "Wintel" im Klassenzimmer kategorisiert sich seit Jahren gut unter Anfixen.

Die digitale Verantwortungslosigkeit von Lehrkräften, aber auch ganzen Schulen, beginnt schon bei der Auswahl der Mailprovider. Wenn die Betroffenen (Kollegen, Eltern, SchülerInnen, ...) wüssten was da oft gängige Praxis ist ...
grupp-web.de/cms/2018/12/12/di

Einmal davon abgesehen, dass der Einsatz von Tablets im Unterricht eine Maßnahme auf Ebene der Sichtstruktur ist und nichts über die Qualität von Unterricht aussagt, kommen mir die Artikel dazu immer so vor, als berichtete jemand über ein Kernkraftwerk und "vergisst" dann den Dosimeter. Tablets stehen für modernen Unterricht. Einfach so. Sie sind das Mem für Schuldigitalisierung. Politiker*innen stehen auf Bilder vor Klassen mit Tablets. Die Eltern wissen nicht, was alles verkauft wird.

LfDI-Baden-Württemberg und Twitter, während die Beiträge auf seiner eigenen Homepage oft ziemlich verstümmelt sind – ist das stimmig?
grupp-web.de/cms/2018/11/27/lf

Auch gäbe es genug zu recherchieren in Deutschland. Z.B. das totale Datenschutzversagen vieler staatlicher Behörden oder auch der Kirchen. Die werfen maximal eine DSGVO konforme Webseite online - halten sich sonst aber sehr bedeckt. Z.B. was die Nutzung von Diensten und Software angeht. Ein Verzeichnis von Verfahrenstätigkeiten liegt für fast alle Amtsbereiche meist nicht vor. Wer es nicht glaubt: Einfach nachfragen! Sehr erhellend, die Reaktionen.

Gute Darstellung von Boris Pohler zur Frage "Wie, du bist nicht bei WhatsApp?", um eigene Aussagen zur Nutzung an und in der ergänzt.

grupp-web.de/cms/2018/11/13/wi

@angry - Antworte mal auf mich selbst. Danke Mike Kuketz Blog gerade wieder gefunden. Der gesuchte URL war freie-messenger.de/

Ich hatte mal den URL einer Website die erläuterte was sichere Messenger ausmacht, die gängigen verglichen hat ... irgendwas mit "sichere messenger". Ich habe leider den URL verloren. Hat den jemand? War ne recht schlichte Website mit dem Menü links.

Show more
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!