@imke Ich hab WhatsApp gelöscht, als mein Sohn in der ersten Klasse war. Eine Mutter schickt mir seither die wichtigen Infos. Das waren in 6 Jahren genau 2 Nachrichten. Die gewonnene Ruhe und der Frieden überwiegen den Informationsgehalt um Welten. 😁 Bei Elternabenden weise ich darauf hin, dass wichtige Infos bitte auf einem anderen Kanal geteilt werden und gut ist. Ich finde es auch wichtig, unseren Kindern zu zeigen, dass es ohne Whatsapp geht.

Die Lehrkraft schickt mir dazu Ihren Unterrichs-Verlaufsplan:
Begrüßung allgemein über Teamsvideokonf.
Intro mit amerikanischer Nationalhymne von YouTube.
Danach Umstieg auf Moodle, Chat, Arbeitsaufträge, Erklärvideo...
Zum Schluss Verabschiedung über Teams "Singen" der amerikanischer Hymne, die gibt's auch mit Karaoketext.

Das ist pädagogische Kunst! Es werden übergeordnete Bildungsziele berücksichtigt! So ist auch unter Nutzung von MS Teams ein Stück weit möglich.

Show thread

MS-Teams-Profilbild einer befreundeten Lehrkraft die an der Schule zur Nutzung von MS Teams *gezwungen* wird.

Manche Schulen kapieren es nicht, aber geht nun mal anders!

"Office 365 in der Schule - Grobe Verletzungen datenschutzrechtlicher Vorschriften"

Genau in dieser Form nutzen das auch Schulen in Baden-Württemberg! Der Landesbeauftragte für Datenschutz scheint das nicht wahrzunehmen.

Schüler, Eltern, ... interessiert euch das eigentlich gar nicht?

Und Lehrkräfte / Kolleg:innen - interessiert euch Recht und Gesetz nur wenn es um eure eigenen Belange geht? 😟

netzpolitik.org/2020/office-36

Die Datenschutzkonferenz des Bundes und der Länder (DSK) hat am 22. September mit knapper Mehrheit beschlossen, dass derzeit "kein datenschutzgerechter Einsatz von Microsoft Office 365 möglich ist".

Das interessiert aber viele Schulen in Baden-Württemberg interessanter- und erschreckenderweise kein bisschen. Wenn sich Schulen selbst nicht mehr an Recht und Gesetz halten können sie das auch an anderer Stelle von ihren Schüler:innen auch nicht erwarten!

heise.de/news/Microsoft-Office

Wer in Schulen an Schüler Apple iPads verteilen, Microsoft Produkte als "Lerngrundlage". Google als Cloud und Facebooks Whatsapp anbieten will, der sollte auch den Religions- und Ethikunterricht von Scientologen gestalten lassen.

Argumentation für MS365 als "Bildungs"-Plattform km-bw.de/,Lde/Startseite/Servi
auf Mittelstufenniveau:

• die Anderen™ machen es doch auch so, 👍
• der So-und-so (vermeintliche Autorität) hat gesagt/fordert (+irreleitende 🤔 bzw. bewusst falsch verstandene Aussage).

Und wen das nicht überzeugt, der muss sich wohl zu den "selbsternannten Datenschützern" 🤓 zählen.

Hypothese: Jemand hat sich in MS verliebt 😍, sucht nun krampfhaft Argumente für die "Partnerschaft" 🎎 …

🤦

@kuketzblog
Zudem geht es ja neben Datenschutzbedenken auch um weitere Aspekte:
Eine auf basierende schafft Abhängigkeiten - auf gesellschaftlicher und individueller Ebene.
Darüber hinaus wäre es aus wirtschaftlicher Sicht eine vertane Chance den eigenen Standort zu stärken...

digital-souveraene-schule.de/2

@kuketzblog
die billige und abwertende Formulierung der "selbsternannten Datenschützer" lenkt vor allem davon ab, dass auch die ernannten (!) Datenschützer Vorbehalte gegenüber dem Einsatz von haben.

badische-zeitung.de/eisenmann-

So einfach kann man diese berechtigten Bedenken nicht vom Tisch wischen!

BTW: IMHO hat eigentlich jedeR PädagogeIn die Pflicht, sich zum Datenschützer "selbst zu ernennen". Das geht schon aus dem Erziehungs- und Bildungsauftrag (SchG BaWü §1) hervor.

Liebe Eltern: Interessiert euch dafür, welche Software eure Kinder an Schulen verwenden. Informiert euch und hakt nach, auch auf die Gefahr hin, sich »unbeliebt« zu machen oder als »Querulant« zu gelten.

Für das Recht auf informationelle Selbstbestimmung muss man eben einstehen, auch wenn es unbequem werden kann.

Hessische Lehrer:innen haben offenbar Mailkonten nach dem Muster ...@schule.hessen.de erhalten. Der Anbieter ist das Land selbst. Damit hat Hessen einen der wichtigsten Bausteine zu einer gelegt! Respekt!!!

So sind sensible Kommunikationsinhalte sowie deren Metadaten grundsätzlich schon mal in einer sicheren Umgebung. Das wäre doch, wie auch das Thüringer Modell, ein Beispiel für andere Bundesländer.

kultusministerium.hessen.de/le

@lexi @fedilz @kuketzblog

Videokonferenzen im Bildungsbereich: [...] "werden in der Praxis regelmäßig cloudbasierte Videokonferenzsysteme eingesetzt, bei denen sich die Verantwortlichen externer Dienstleister bedienen"[...] "Da es keine Rechtspflicht zur Einwilligung in solche Nutzungsbedingungen Dritter gibt, kann der Einsatz von Videokonferenzsystemen im Bildungsbereich zumindest in dieser Variante [...] nicht verpflichtend vorgegeben werden." (S. 21, lfd.niedersachsen.de/download/) @ingaklas @angry @z3jvehhvcmch @ironiemix

Bei der kommenden Einführung von #Office365 an den Schulen in BW wird das @KM_BW@twitter.com den LfDI übergehen, sollte er nicht die Ansicht des Ministeriums teilen. #Bildungsplattform
swp.de/suedwesten/landespoliti (€)

More and more schools in Germany chose Matrix. After Schleswig-Holstein and the "HPI Schul-Cloud" now Nordrhein-Westfalen starts to offer a Matrix based messenger to all schools. Yes, it is possible to build digital infrastructure for schools with Free Software and Open Standards.
logineo.schulministerium.nrw.d (de) #Matrix #FreeSoftware #Eductaion #OpenStandards

RT @cccs_de@twitter.com

Wir haben einen offenen Brief an das @KM_BW@twitter.com geschrieben. "Neue #Bildungsplattform -
Transparenz schaffen, fatale Fehlentscheidung verhindern" #Office365 #opensource #Datenschutz cccs.de/2020-08-17-bildungspla

🐦🔗: twitter.com/cccs_de/status/129

"Unabhängigkeit und Datensouveränität der Lehrer und Schüler sollten uns allen am Herzen liegen" sagen die beiden Chefs von Nextcloud und Ionos. Und ergänzen, dass "leistungsfähige Alternativen aus dem eigenen Bundesland zur Verfügung stehen".
Quelle: Tagesspiegel
@Karlitschek

"Wer die Telemetrie-Server von Microsoft per Hosts-Datei blockiert, bekommt eine Warnmeldung und kann die Datei nicht mehr speichern."

Wow. Microsoft muss ja echte "Datensammel-Probleme" haben, wenn sie schon zu solchen Mitteln greifen...

golem.de/news/windows-microsof

I really like what Schleswig-Holstein in Germany is pulling together here. As it doesn't make sense that every federal state has to start from scratch, they aim to "build up a network of partner organisations focused on open source, including national and international public services, experts, software companies and data centres, and to cooperate increasingly with #OpenSource communities." Further Schleswig-Holstein increasingly share its own software as #FreeSoftware. joinup.ec.europa.eu/collection

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!