Pinned toot

Es geht munter weiter mit der Übertragung von Gesundheitsdaten bei Ada. Bin ja mal gespannt, ob die TK zu ihrem Wort steht und die Zusammenarbeit mit dem Laden beendet.

heise.de/newsticker/meldung/Ad

Was fehlt auf dem Kuketz-Blog bzw. was könnte sich verbessern?

Feedback erwünscht.

Die Liste mit Apps bzw. Krankenkassen wird auf NotABug / Codeberg gepflegt. Wer eine Einsendung machen möchte, hat dafür folgende Möglichkeiten:

- per E-Mail an die Adresse gesundheitsapp@mailbox.org
- über das Kuketz-Forum
- direkt auf NotABug
- direkt auf Codeberg

codeberg.org/beli3ver/Kuketz-B
notabug.org/pr3ach3r/Kuketz-Bl

Stellungnahme von Ada Health ist online. Zitat: "Es gibt klare Missverständnisse darüber, wie mobile Applikationen funktionieren und das mehr Aufklärung erforderlich ist, wie diese Arten von Diensten arbeiten."

Ich würde mal sagen: Setzen, sechs! Noch immer nicht begriffen, dass es hier um besonders schützenswerte Gesundheitsdaten geht, die an Drittanbieter übermittelt werden. Marketing-Geschwurbel vom Feinsten.

ada.com/de/editorial/informati

Ich bekomme jetzt Anfragen von »Health-Unternehmen« und StartUps, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind. Bisher kamen alle Fragen über GMail-Adressen. Wer findet den Fehler? :think_bread:

Ich glaube so langsam, dass ich mal mehr Gesundheits-Apps unter die Lupe nehmen sollte. Vielleicht nicht alle, aber all jene, die von Krankenkassen empfohlen werden - ist sicherlich spannend, was da so rausgefunkt wird. Datenabsaugen sponsered und unterstützt von Krankenkassen.

"Nach Anschlag in Halle: Seehofer will Gamerszene stärker in Blick nehmen."

Hr. Seehofer gehen Sie doch bitte einfach in den Ruhestand. Das wäre für uns alle das Beste.

Bezüglich Ada Health: Schaut mal unter »Zulassungen & Prüfzeichen«. Da hat Ada Folgendes vorzuweisen: "EU-DSGVO konform". Wer hat da bitte geprüft?

ada.com/de/about/

"Die Ada-Entwickler wehren sich vehement gegen die Vorwürfe. "Dritte haben ohne die ausdrückliche Zustimmung der Nutzer keinen Zugang zu persönlichen Gesundheitsinformationen", teilte ein Sprecher am Freitag auf Anfrage des SPIEGEL mit. "Facebook oder Amplitude erfahren folglich nicht, ob ein User beispielsweise angibt, Bluthochdruck zu haben oder wo er versichert ist."

Ne, ist klar. Die Datenmitschnitte der ct und von mir sind folglich nur Fake-News. ;-)

m.spiegel.de/netzwelt/apps/ada

Ich habe mir zu Testzwecken erneut die Gesundheits-App Ada (v. 2.49.1) angeschaut, nachdem angeblich »nachgebessert« wurde.

Ergebnis: App gestartet - gleich Verbindungen zu Facebook aufgebaut. 🤦‍♂️

Deinstallieren. Jetzt!

"Massive Datenschutzmängel in der Gesundheits-App Ada"

Die Analyse stammt von mir. Einfach mal in Ruhe lesen. Gerade auch vor dem Hintergrund, dass Hr. Spahn eine Kostenerstattung der Krankenkassen von Gesundheits-Apps auf Rezept vorsieht.

heise.de/ct/artikel/Massive-Da

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!