Morgenlauf um 5.32 - 12,3 km - die reinste Katastrophe - im Dunkeln umgeknickt, heftiger Regenschauer und stürmischer Gegenwind - zum Abgewöhnen ...

Vormittagslauf um 11:00 - 15 km mit einigen Höhenmetern und zum Schluss auch etwas Regen.

Morgenlauf um 5:40: 11,8 km - davon 7,5 km @ 5:15 - das kann man schon Training nennen (und da hat der leichte Regen am Ende auch gar nicht gestört)

Morgenlauf um 6:20; 6 km - arg spät, dafür aber schon fast hell ...

Gerade aufgeschrieben: Leben

So ist das Leben, und so muss man es nehmen, tapfer, unverzagt und lächelnd — trotz alledem.Rosa Luxemburg, Brief aus dem Gefängnis (1917) > matthias-mader.de/politik/lebe

ich hab' das internet kaputt gemacht (na gut, nicht das gesamte netz, aber immerhin deepl.com):

Der Barsortimenter KNV meldet Insolvenz an - für die Buchhandlungen in Deutschland ist das keine gute Meldung - es wird nicht einfacher > buchmarkt.de/meldungen/knv-gru

matthias boosted

Ich glaube, der Weg zur Arbeit wird morgen früh lustig ...

»Fliegt der Schnee mir ins Gesicht
schüttl' ich ihn herunter.
[...]
Lustig in die Welt hinein
gegen Wind und Wetter!«
Wilhelm Müller, Mut! (Die Winterreise)

Unschlagbar: das Knirschen des unberührten Schnees unter den Sohlen der Laufschuhe. Nicht so ganz unschlagbar: dass der Wind den Schnee permanent waagrecht ins Gesicht treibt ;-) ...

Gerade aufgeschrieben: Ins Netz gegangen (17.1.)

Ins Netz gegangen am 17.1.:

Herrscher der Bagatellen | SZ → Ein schönes feuilleton (eine "liebeserklärung" von reinhard brembeck über die kraft der klassischen musik, zufallsbegegnungen, bagatellen und aktives hören (und über widor auf der orgel)
Ein ähnlicher > matthias-mader.de/medien/ins-n

Ein schönes Feuilleton von Reinhard Brembeck in der SZ (schon gestern) über die Kraft der klassischen , Zufallsbegegnungen, und aktives Hören (und auf der ) > sueddeutsche.de/kultur/klassik

Ach, ist das schön, in einer Veranstaltung mal wieder der jüngste zu sein - man muss nur ein Streichquartett-Konzert besuchen, dann ist das ziemlich einfach ...

Ach, ist das schön, in einer Veranstaltung mal wieder der jüngste zu sein - man muss nur ein Streichquartett-Konzert besuchen, dann ist das ziemlich einfach ...

"Despite his intelligence, he's still an ultrarunner." (Jason Kopp, Training Essentials for Ultrarunning, 25)

"Langweilig zu sein, ist die ärgste Sünde des Unterrichts." — Johann Friedrich Herbart, Allgemeine Pädagogik aus dem Zweck der Erziehung abgeleitet, Zweites Buch, Viertes Kapitel, I.

Gerade aufgeschrieben: Reise

Bilder einer Reise - manchmal ist wirklich der Wurm drin bei der Bahn (und das sage ich als expliziter Bahnliebhaber). Zum Glück sah ich das Problem am Sonntag rechtzeitig und konnte ausweichen - statt über Hanau mit dem IC 2027 (der in meiner Erfahrung generell sehr verspätungsanfällig ist) bin ich über Aschaffenburg mit dem ICE…[...] > matthias-mader.de/?p=12973

Show more
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!