Pinned toot

Städtisches Zwielicht. Novembertage. Bilder und Klänge und der elfte Monat Jahr, in Fragmenten.
dm.zimmer428.net/2019/12/stadt

Pinned toot

Anachronistic and impulsive.
I'm here for whatever.
You're welcome anyway.

z428 boosted

If you want FOSS tools to still be the "I pay for it with my time because my time is meaningless" then we don't need to change a thing. Keep on making it so folks have to play some perverse roulette to ensure that things work with outside printers and publishers.

But if we're ever going to show that we're just as good as the professional tools then we need to start emulating all of the imperfections of those tools. Specs be damned, if everyone else figured it out so can we.

Wind um den Giebel, Frost auf den Fenstern. Winter. Weit vor Sonnenaufgang erhellt nur ein einziger gelber Papierstern im Hinterhof den noch jungen Tag. Kommt gut ins Wochenende...

z428 boosted

Abend. Wieder einmal das Gefühl eines Tages, der sich in der Dunkelheit in lose Fäden auflöst. Im Viertel ist es ruhig, zumindest wirkt es so, nach dem nachmittäglichen Exkurs in die Innenstadt. Die Nacht ist kühl, und die Katze schläft neben der Heizung. Wochenreste einsammeln.

Duft nach übergrillten Bratwürsten und schlechtem Punsch. Darüber Last Christmas und Weihnachtspop, mittelalte Damen mit blinkenden Rentier-Geweihen und insgesamt viel zu viele Menschen. Belastungstest.

z428 boosted

(Nachgedanke dazu: Kann es sein, daß wir in 2019+ sehr viel mehr Gedanken darin investieren müssten, wie wir Software, die "Libre" und datensparsam ist, entwickelt und betrieben bekommen, ohne uns auf bestenfalls durch Spenden unterstützte Arbeit einiger weniger Freiwilliger zu verlassen...? Kann es sein, daß wir zudem sehr viel mehr Kraft in "offene Schnittstellen" und "offene Standards" als in "offene Source Codes" investieren müssten?)

z428 boosted
z428 boosted
@Satsuma Yes. Safety is a contributing factor. But there are other considerations.

Long commutes. We don't live where we work. Not many folks are going to cycle to work if it takes an hour.

Weather. Too cold, too hot, or rain. I am not a fair weather cyclist but I'm not normal. LOL

Cars and trucks. Everyone has one. Gas is way too cheap. There isn't any disincentive to hop in your car and drive to work.

Cycling commuting takes significant effort. Preparing your bicycle, lights, and clothes takes time and effort that most aren't willing to expend.

So, until we live and work in the same vicinity, make cycling safe, and make automobiles less desirable I don't see cycling to work taking off in my area.

Nach Dunkelheit der letzten Tage ist das Viertel heute ein Lichtermeer, gegen das der Halbmond über dem Giebel fast verblasst. Ein Stück weniger Nacht. Unten: Der Pizzabote diskutiert mit Passanten über Parken in zweiter Reihe. Und ich bin froh, daß er nicht mein Essen bringt.

Immer schön, Android-"Endnutzer" dazu aufzufordern, doch mal einen Monat ohne große Plattformen zu versuchen, um zu sehen, was die "freien Alternativen" können. Vielleicht wäre die Gegenrichtung auch mal gut: FLOSS- und Datenschutz-Enthusiasten könnten mal für einen Monat bewusst proprietäre Dienste nutzen, nur um ein Gefühl zu bekommen, wo die im Blick auf Integration, Bedienbarkeit, Leistungsfähigkeit so stehen. Das würde bei manchen Diskussionen helfen.

Nachmittagsbeschäftigung: Sich in Rage denken. Auch ob der eigenen Unzulänglichkeiten. Aber eben nur auch.

z428 boosted

has an interesting programming bundle again:

humblebundle.com/books/data-sc

There's some interesting stuff in there. Kind of pay-what-you-want, starting at $1 at the moment. 🙂

(And you run, and you run to catch up with the sun, but it's sinking, racing around to come up behind you again...)
youtube.com/watch?v=JwYX52BP2S

Der letzte Baum vor meinem Fenster hält hartnäckig an seinen braunen Blättern fest. Die S-Bahn ist heute noch lauter als sonst, und der Plan für den Tag gewohnt voll (oder leer, je nach Sichtweise). Kommt gut in den Morgen.

Mentale Spätschicht, Gedanken kommen nur schwer zum Halt. Unten fällt eine Tür ins Schloss; lauter Widerhall in der dunklen leeren Straße. Ansonsten Stille über dem Viertel. Meditation: Am Fenster innehalten. Herauszufinden versuchen, wie sich die Nachtluft um diese Zeit anfühlt.

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!