Pinned post

Früchte der Saison. Vom Reisen ohne Bewegung. Vom Kämpfen mit Sätzen, die sich im Kopf verformen. Vom Navigieren, Verknüpfen, Verlorengehen im Netz. Mit Bildern. Wie gehabt viel zu lang, vermutlich auch zu konfus. Ich weiß es nicht bessser.
dm.zimmer428.net/2021/07/fruec

Pinned post

Discovered this while pre-spring-cleaning my blog. Three years earlier and still most of this is valid so I might just leave this here, pin it and be done discussing social networks for now:
dm.zimmer428.net/2018/04/chang

Nach der Nacht: Bürokaffee. Vor den Fenstern: Fliegengitter, in denen sich letzte Träume, erste Gedanken, verirrte frühe Aufgaben verheddern. Rhythmus der Busse vor dem Haus. Reglose Birkenäste in stillem Morgen. Erstes Projekt: Die richtige Menge an Licht finden. Habt es gut! 🙂

(Gegenüber brennen wenige Kerzen. Die neuen Nachbarn haben diskutablen Geschmack, was Vorhänge betrifft. Daneben trotzt man der kühlen Luft auf dem Balkon. Ruhige Stimmen, gelegentliches Lachen zwischen hohen Wänden. Licht der Bürgersteige, wärmer als sonst. Wieder kein Mond.)

Show thread

Tag verstreicht. Stille über dem Block ringt mit lauten Gedanken. Worte finden keine Form und verhallen zwischendrin. Die Nacht duftet intensiv nach Stadt, nach Straße, Spätverkehr, den Bäumen in den Höfen, welkendem Gras der Flusswiesen. Zu viele Träume zwischen hier und Morgen.

"Der politische Journalismus hat in diesem Wahlkampf noch wenig Glanz auf sich gezogen. Dabei wäre er in einer von Fake News, Faktenverdrehung, verkomplizierten Diskussionen und durch eigene Bubbles strukturierten Informationswelt umso wichtiger."

Kann man wohl so stehen lassen.

Blog: Wahlberichterstattung ǀ Politik null, Journalismus minus eins — der Freitag
freitag.de/autoren/sarahkohler

Kristian boosted
Kristian boosted
Kristian boosted

When I look back, I am so impressed again with the life-giving power of literature. If I were a young person today, trying to gain a sense of myself in the world, I would do that again by reading, just as I did when I was young. - Maya Angelou

Montag... . Müllabfuhr und Straßenreinigung im Duett beschallen die Straße. Nervöser Schlaf ist lang geflohen, die ersten Schritte in den Morgen waren schon munterer. Wind im Zimmer. Kaffee kochen. Über Spuren von Sonne in den Wolken lächeln. Anfänge finden. Habt es gut heute!️

Dann: Abend. Suche nach einem Mond an unruhigen Himmeln. Vor der Kneipe schlagen Autotüren, gegenüber werden Koffer in den spärlich beleuchten Flur geschleppt. Abendrituale, schemenhafte Bewegungen hinter anderen Fenstern. Der Rest des Sonntags schläft unter den Bäumen der Höfe.

The Adventures of the Little Red Riding Bag

.... the famous Skalgubar girl travels through renders and visualisations.

littleredridingbag.tumblr.com/

Made my day. 🙂

Zurück im Viertel. Sonne lebt hinter dichtem glatten Grau. In der Straße fahren Kinder Rennen mit Rollern, vor der Haustür verweilt der Nachbar mit Kaffee und Zigarette. Gegenüber belebt man die musikalischen 1980er wieder. Pflaumenkuchen für einen windstillen Nachmittag.

Kristian boosted

( Geschichten entlang von Tagesgrenzen. Nebel angelesener Bücher. Selbstgemachte Geister. Dazu Schatten von den Lichtern der anderen. Und dunkle Blumen vor dem trüben Stadtnachthimmel.)

Show thread

Erinnerungen des Tages in der Dunkelheit verstauen, einmal mehr. Vor dem offenen Fenster breitet sich sanfte Nacht aus, im Hinterhof lachen und trinken Teenager auf den Weg durch den Abend. Irgendwo rauscht Wasser, irgendwo schlägt eine große Uhr. Der Samstag verklingt.

Kristian boosted

Hinter Fenstern treibt Wind feinen Regen durch die Straßen. Gartenblumen, verbleibendes Bunt für einen Tag, der sparsam mit seinen Farben ist. Gleichförmiger weißer Himmel, bewegte Bäume, Kaffee für Stunden, die ohne Eile sein dürfen. Gewöhnung an den neuen Herbst.

Show older
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!